Wahl der Bienenrasse

Wie besiedele ich meinen ersten Warré-Bienenstock? Mit einem Schwarm? Ableger?
ulrike
Beiträge: 8
Registriert: Do 20. Dez 2012, 13:14

Re: Bienewahl

Beitragvon ulrike » Di 18. Mär 2014, 17:01

http://www.honey-bees.de/sharemaps/view ... ndischmoor
Es tut sich etwas bei der Suche nach einer Belegstelle für die Dunkle Biene in Deutschland.
Gruß
Ulrike

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4865
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14

Re: Bienewahl

Beitragvon zaunreiter » Do 26. Feb 2015, 14:54

Hier ein kurzer Bericht zur Belegstelle: http://www.dittmer.mobi/6/index.php/pre ... chmoor.pdf

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4865
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14

Re: Wahl der Bienenrasse

Beitragvon zaunreiter » Sa 11. Apr 2020, 16:30

https://d-nb.info/966253906/34

Ressourcennutzung und Sammelverhalten verschiedener Unterarten der Honigbiene
Apis mellifera L.
Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades der Naturwissenschaften
vorgelegt beim Fachbereich Biologie und Informatik der Johann Wolfgang Goethe-Universität
in Frankfurt am Main
2002


Zusammenfassung
1998, 1999 und 2000 wurde der Polleneintrag am Südostrand des Taunus jeweils in den Zeiträumen Juni/Juli bis August/September von 20 (1998, 1999) bzw. 18 (2000) Honigbienenvölkern der europäischen Unterarten Apis mellifera mellifera, Apis mellifera carnica und Apis mellifera ligustica sowie der südafrikanischen Unterart Apis mellifera capensis mittels Pollenfallen am Flugloch der Bienenstöcke auf 5 Standplätzen erfasst.
[…]
Sowohl die untersuchten europäischen Unterarten als auch die südafrikanische Unterart wiesen ein einheitliches Sammelverhalten auf. Sie zeigten die Art-typischen Eigenschaften der Honigbiene, wie polylektische, generalistische und opportunisti- sche Sammelweise sowie die Konzentration auf wenige ergiebige Pollenquellen. Die gesamten Pollenspektren stimmten zwischen den Unterarten weitgehend überein. Aus dem Vergleich der eingetragenen Pollenmenge, der Anzahl verschiedener Pollentypen, Diversität und Evenness sowie der Dominanzstruktur des Pollenein- trags pro Pollenprobe konnte keine unterschiedlichen Sammelstrategie der Unter- arten abgeleitet werden.
[…]
Schlussfolgerungen aus den Ergebnissen sind, dass das Sammelverhalten und die Ressourcennutzung kein Kriterium für die Bewertung verschiedener Unterarten der Honigbiene, insbesondere der in Mitteleuropa autochthonen Unterart Apis mellifera mellifera und der aus Südosteuropa eingeführten Unterart Apis mellifera carnica, darstellen.