Varroa-Brutentnahme

Varroamanagement in der TBH.
Benutzeravatar
sleipnir
Beiträge: 434
Registriert: So 6. Nov 2011, 18:46

Varroa-Brutentnahme

Beitragvon sleipnir » Sa 15. Sep 2012, 13:56

Die kleinste Tat ist besser
als der größte Vorsatz.

Benutzeravatar
gartenmundl
Beiträge: 100
Registriert: So 22. Jan 2012, 23:14
Wohnort: Oberbayern

Re: Varroa-Brutentnahme

Beitragvon gartenmundl » Sa 15. Sep 2012, 17:53

Na dann auf die schnelle noch eine Idee von mir:
Könnte man den Kunstschwarm, wenn es denn ganz ohne Chemie sein muss, auch einfach mit Puderzucker einpudern ähnlich wie bei der Puderzuckermethode zur Befallssbestimmung? Klappt das?

Ich glaube aber auch, dass die Kunstschwarmbildung mit anschließender Milchsäurebehandlung bzw. die "Brutscheune" sich weiter durchsetzen wird in der Imkerschaft.

Markus bin schon gespannt auf deine "Notlösung" und dein "Gerät"! ;)
Ist es etwa eine thermische Behandlung der Brut?

Grüße
Raimund

mahagugu
Beiträge: 404
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 18:43

Re: Varroa-Brutentnahme

Beitragvon mahagugu » Sa 15. Sep 2012, 18:29


Benutzeravatar
sleipnir
Beiträge: 434
Registriert: So 6. Nov 2011, 18:46

Re: Varroa-Brutentnahme

Beitragvon sleipnir » So 16. Sep 2012, 09:39

[***Nicht immer den vorhergehenden Beitrag voll zitieren, bitte. Auf Antworten klicken reicht auch.***]


Danke Markus :oops:

Naja soweit bin ich in meinem Bienenwissen noch nicht.
Ich bin noch mit Grundlagen der Bienen beschäftigt, wie genügend Futter, Platzbedarf......
Aber zum Beispiel haben die Schwärme und Ableger von diesem Jahr weit weniger Milben, wie die Wirtschaftsvölker.
Also werde ich diese Form der Vorrareduzierung auf jedenfall weiternutzen.

Nun zur Teilnahme der Mitglieder am Forum:
Das Forum für nicht Mitglieder schließen und erst nach Registrierung und Erstellung von Beiträgen hat man Zugang zum Forum.
Zumindest sind dann die Aktiven unter sich und die anderen braucht man nicht bzw. sind ja eh nicht aktiv da, also kann ich das Forum auch nichtöffentlich machen.


gruß

bernhard
Die kleinste Tat ist besser
als der größte Vorsatz.

Benutzeravatar
gartenmundl
Beiträge: 100
Registriert: So 22. Jan 2012, 23:14
Wohnort: Oberbayern

Re: Varroa-Brutentnahme

Beitragvon gartenmundl » Mo 17. Sep 2012, 19:40



Zurück zu „TBH Varroabehandlung“