Trachtkalender

Alles rund um die Honigernte.
Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4667
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Trachtkalender

Beitragvon zaunreiter » Sa 2. Jun 2012, 08:46

Wer hat Lust mitzumachen?

Hier soll der ultimative Phänologische Bienen- und Trachtkalender entstehen - als praktische Taschenkarte und zur jährlichen Wiederverwendung.

Dabei soll der phänologische Kalender mit dem Tracht- und Bienenkalender verbunden werden. Noch zu befüllen: Die Menge an Honig, die eine Trachtpflanze pro Baum oder Hektar bringt. Ist das irgendwo verzeichnet?

Hier geht es zur Tabelle:
https://docs.google.com/spreadsheet/ccc ... WtiOHp4ZWc

Bei Problemen bitte melden. Ansonsten einfach eintragen oder nach eigenem Wunsch und Ermessen ergänzen.

Viele Grüße
Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

kaibee
Beiträge: 626
Registriert: Mo 9. Mai 2011, 21:53
Wohnort: Essen

Re: Trachtkalender

Beitragvon kaibee » Sa 2. Jun 2012, 09:27

Ich glaube meine Bekannte hat ein Buch, in dem die Trachtmengen angegeben werden. Ich frage mal nach...

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4667
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Trachtkalender

Beitragvon zaunreiter » Sa 2. Jun 2012, 23:09

Auf die Brombeeren, fertig, los!


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4667
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Trachtkalender

Beitragvon zaunreiter » Sa 2. Jun 2012, 23:14

Der dazugehörige Pollen:

Bild

Bild
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4667
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Trachtkalender

Beitragvon zaunreiter » Sa 2. Jun 2012, 23:16

Bild

Bild

Da packt jemand sein Geschenk vorzeitig aus...
Bild

Bild

Bild

Bild
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4667
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Trachtkalender

Beitragvon zaunreiter » Sa 2. Jun 2012, 23:17

Heiß begehrt in den vergangenen Tagen: der Feuerdorn.


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4667
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Trachtkalender

Beitragvon zaunreiter » So 3. Jun 2012, 12:16

Wir haben reichlich Mäuse, Totholz und Gerümpel auf dem Grundstück - da sind genug Nistplätze für alle Arten von Hummeln und Wildbienen vorhanden. Nur Schmetterlinge sind es dieses Jahr sehr wenige.

Die Photos habe ich selbst geschossen. Ich werde es meiner Frau trotzdem ausrichten, daß Dir ihre Bilder gefallen haben, die sie neulich gemacht hat. (Und die ich entsprechend gekennzeichnet habe.)

Viele Grüße

Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4667
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Trachtkalender

Beitragvon zaunreiter » So 3. Jun 2012, 15:19

So - ich habe den Kalender weiter befüllt. Die Mengenangaben habe ich dem Buch "Bienenweide-200 Trachtpflanzen erkennen und bewerten" von Günter Pritsch entnommen.

Viele Grüße

Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

kaibee
Beiträge: 626
Registriert: Mo 9. Mai 2011, 21:53
Wohnort: Essen

Re: Trachtkalender

Beitragvon kaibee » So 3. Jun 2012, 18:31

Naja... Goldrute? Ich dachte, das ist nicht mehr empfehlenswert! Fehlt nur noch Springkraut als Geheimtipp!

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4667
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Trachtkalender

Beitragvon zaunreiter » So 3. Jun 2012, 18:36

apiarius hat geschrieben:...Blutweiderich...Honigertrag je Hektar von den dort angegebenen 260kg mit Deinem Bücherl überein...


Hier steht 200-265 kg / Hektar.

Gibt es denn solche Flächen mit Weiderich bei Euch, daß sich ein Anwandern lohnen würde?

kaibee hat geschrieben:Goldrute? Ich dachte, das ist nicht mehr empfehlenswert!


Was heißt: nicht empfehlenswert und warum? Ich kenne jemanden, der da eine ganz gute Ernte noch mit einfährt und der Honig schmeckt nicht schlecht. Wenn ich mich recht erinnere, überwintert er sogar die Bienen auf Goldrutenhonig.

Gruß
Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.


Zurück zu „Warré-Honigernte“