Unter oder Aufsetzen: Die Sache mit den Erweiterungen

Alle im Frühjahr anfallenden Arbeiten, z.B. Erweiterung, Einschätzung der Volksstärke
Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Unter oder Aufsetzen: Die Sache mit den Erweiterungen

Beitragvon Rumpel » Mo 27. Apr 2015, 22:54

Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

wonderfool
Beiträge: 186
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 23:54
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Unter oder Aufsetzen: Die Sache mit den Erweiterungen

Beitragvon wonderfool » Mo 27. Apr 2015, 22:58

Ich verabschiede mich mal aus dem Fred hier. Das wird etwas sehr kulturpesimistisch.

Aber ich weiss nun, wie's los und wahrscheinlich auch wie es weiter geht. Danke :D

Benutzeravatar
Theophanu
Beiträge: 304
Registriert: So 23. Jun 2013, 00:01
Kontaktdaten:

Re: Unter oder Aufsetzen: Die Sache mit den Erweiterungen

Beitragvon Theophanu » Mo 27. Apr 2015, 23:17


Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Unter oder Aufsetzen: Die Sache mit den Erweiterungen

Beitragvon Rumpel » Mo 27. Apr 2015, 23:30

Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
Theophanu
Beiträge: 304
Registriert: So 23. Jun 2013, 00:01
Kontaktdaten:

Re: Unter oder Aufsetzen: Die Sache mit den Erweiterungen

Beitragvon Theophanu » Di 28. Apr 2015, 10:03

Ich bin sicher, du sagst was Sinnvolles, Jörn- aber für mich isses zZ Orakel.
Falls ich das verstehen soll, brauch ich den Decodiercode :P

Ich kann jedenfalls Sensen. Nicht toll, aber es geht was ab.

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Unter oder Aufsetzen: Die Sache mit den Erweiterungen

Beitragvon Rumpel » Di 28. Apr 2015, 10:17

Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4827
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Unter oder Aufsetzen: Die Sache mit den Erweiterungen

Beitragvon zaunreiter » Di 28. Apr 2015, 10:44

Soll ich den Beitragsfaden teilen? Und wenn ja, ab welcher Beitragsnummer? Ich würde den Talk (oder wie der Käptn es nannte: das Gefasel) dann in eine Philosophieecke stellen. :)
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
Theophanu
Beiträge: 304
Registriert: So 23. Jun 2013, 00:01
Kontaktdaten:

Re: Unter oder Aufsetzen: Die Sache mit den Erweiterungen

Beitragvon Theophanu » Di 28. Apr 2015, 21:46

Ich bin ja schon still. Falls ich schuld bin. Andererseits gabs einfach zuviele Steilvorlagen.

Friedrich

Re: Unter oder Aufsetzen: Die Sache mit den Erweiterungen

Beitragvon Friedrich » Mi 29. Apr 2015, 11:01

Hej, Bernhard,
ich glaube wir sollten es einfach mal wagen, "einen Tred für Filosofie" einzurichten. Mit Sicherheit wird er populär sein und zum allgemeinen Diskutieren anregen.
Themen entstehen immer ganz von selbst, - ins philosophische ausartende Fachdiskussionen lassen sich dann auch einfach in diese Ressort verlegen.
Es ist ein Experiment wert. Zumal allemal besser, als dass sich Forumsmitglieder selbst beschuldigen und Asche auf ihr Haupt streuen. Soweit sollte es nicht Kommen.
Meint der alte Friedrich

Benutzeravatar
Theophanu
Beiträge: 304
Registriert: So 23. Jun 2013, 00:01
Kontaktdaten:

Re: Unter oder Aufsetzen: Die Sache mit den Erweiterungen

Beitragvon Theophanu » Mi 29. Apr 2015, 13:58

Ja. Es steckt.
Und offenbar gibts besonders unter Imkern eine ganze Menge, die das auch sehen und goutieren.

Nach meiner Erfahrung entzündet sich sowas aber eher am Praktischen, seltener läuft das 'trocken' am Rande 8-)
Der Admin will aber normalerweise -zurecht- die Freds thematisch sauberhalten,
damit spätere Generatonen dort auch anwendbare Antworten finden...

Theo, mit Asche auf dem Haupte


Zurück zu „Warré-Frühjahrsarbeiten“