Offener Boden

Hier werden die verschiedenen Böden und die möglichen Ständerwerke diskutiert.
biene0.1
Beiträge: 104
Registriert: Mi 23. Jan 2019, 18:07

Re: Offener Boden

Beitragvon biene0.1 » Di 26. Mär 2019, 17:50

Hallo,
willst Du wieder zurück zum offenen Boden?
Sicher stehe ich auf dem Schlauch.
Das wird sich aufklären. Aber schön für dich, dass Du einen guten Paten hattest / hast.
Gruß
Harald
... ehemals „biene1.0“

Hainlaeufer
Beiträge: 317
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 00:01

Re: Offener Boden

Beitragvon Hainlaeufer » Di 26. Mär 2019, 21:45

Nein, ich will weg vom offenen Boden. Habe auch mittlerweile die meisten Beuten umgestellt.
Ich werde zukünftig mit Varroatassen arbeiten, die Zeit nehme ich mir.

Sid
Beiträge: 39
Registriert: Mi 1. Aug 2018, 23:45

Re: Offener Boden

Beitragvon Sid » Di 26. Mär 2019, 23:47

Das motiviert mich jetzt doppelt. Hatte schon bedenken ... .Holz ist da, Plan steht, brauch jetzt nur noch nen Tag Luft 8-) . was sind varroa tassen?

Hainlaeufer
Beiträge: 317
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 00:01

Re: Offener Boden

Beitragvon Hainlaeufer » Mi 27. Mär 2019, 21:24

Varroatassen sind einfach Einlagen die man unter den Wabensitz legt, um so später den Milbentotenfall zu eruieren. Kommt drauf an wie man den Boden baut, wenn Flugloch die Breite hat oder hinten im Boden ein Türchen eingebaut ist, kann man das problemlos so reinschieben.

Klar, hast du einen Gitterboden, so musst du nur den Bodenschieber rein, quasi den Boden schließen. Doch für mich ist das keine Option mehr, da diese Schieber doch in keinster Weise irgendeine Dämmung haben. Winde werden zwar abgehalten, aber sonst? Ich sehe da einfach keinen Vorteil mehr darin. Meine Bienen haben nur noch eine Öffnung im Nest: Das Flugloch!
Meine ganz persönliche Ansicht - was andere machen, ist mir egal ;)

biene0.1
Beiträge: 104
Registriert: Mi 23. Jan 2019, 18:07

Re: Offener Boden

Beitragvon biene0.1 » Fr 29. Mär 2019, 00:11

Hainlaeufer schreibt: "Meine Bienen haben nur noch eine Öffnung im Nest: Das Flugloch!"
Das sehe ich genauso.
Ich gehe noch einen Schritt weiter: Es ist rund und wird über das Jahr in seiner Form oder Größe nicht verändert. Mäusegitter: Ja!
Gruß
Harald
... ehemals „biene1.0“

Manfred
Beiträge: 27
Registriert: Do 31. Jan 2019, 12:44

Re: Offener Boden

Beitragvon Manfred » Mo 8. Apr 2019, 10:33

Grüß Euch,

Bedeuten offener Boden und rundum offene Wabengassen eine Erschwernis für die Bienen beim Aufbau einer gerichteten Strömung.?

https://chelifer.de/belueftung-durch-faechlerinnen/

HG Manfred

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4609
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Offener Boden

Beitragvon zaunreiter » Di 9. Apr 2019, 21:41

Rhetorische Fragen schließt man mit einem ?! und nicht mit ? ab. :)
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.


Zurück zu „Der Warré-Boden und Ständerwerk“