Varroawindel

Hier werden die verschiedenen Böden und die möglichen Ständerwerke diskutiert.
m4fish
Beiträge: 47
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 13:34

Re: Varroawindel

Beitragvon m4fish » Mi 10. Okt 2012, 14:57


Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4840
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Varroawindel

Beitragvon zaunreiter » Mi 10. Okt 2012, 16:37

Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

m4fish
Beiträge: 47
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 13:34

Re: Varroawindel

Beitragvon m4fish » Di 16. Okt 2012, 21:18


mahagugu
Beiträge: 404
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 18:43

Re: Varroawindel

Beitragvon mahagugu » Mi 17. Okt 2012, 17:53

Die Bienen haben durch Kitten die Möglichkeit Ein- und Ausgänge nach ihren Bedürfnissen zu verkleinern.
Mit einer Beute probiere ich das gerade aus. (war eigentlich nicht wirklich ein gewolltes Experiment)

Falls das Volk überlebt gebe ich das bekannt.

Die Beute ist einfach ein Viereck ... unten mit angetackertem Gitter , oben sind einfach die Rahmen draufgelegt
plus Isolierung mit Plastik und Styrodurplatte. Den Raum zwischen den Rahmen benutzen sie als
Ein- und Ausflugslöcher. In den letzten Monaten haben sie dort zum Kitten begonnen.

Unsere heimischen Bienen kitten in der Regel kaum beim Flugloch, weil das ja auch meistens
unten ist und ziemlich groß. Wie man sieht , sind sie oben eher dazu zu bewegen kleine
Öffnungen zu zu kitten.

stefanzo
Beiträge: 324
Registriert: So 5. Feb 2012, 20:20
Wohnort: Frankenburg

Re: Varroawindel

Beitragvon stefanzo » Fr 23. Aug 2013, 23:24

Erfreulicher Zufall, ein Din A4 Blätter passen genau in meine Varroatassen. (Siehe Beitrag von 15.Juli 1012). Auch die Warre Waben haben ungefähr die Grösse eines DinA4 Blattes. mfg stefanzo

stefanzo
Beiträge: 324
Registriert: So 5. Feb 2012, 20:20
Wohnort: Frankenburg

Re: Varroawindel

Beitragvon stefanzo » So 20. Okt 2013, 09:49

Die Varroawindel eignet sich mit einem Holzdeckel versehen auch hervorragend als Transportgitter. Ich habe hier die Bienen im Begattungskästchen mit Viererboden nach Hause gebracht und anschließend mit einem Volk vereinigt.
mfg stefanzo
Dateianhänge
DSCN0344.JPG

Hainlaeufer
Beiträge: 320
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 00:01

Re: Varroawindel

Beitragvon Hainlaeufer » So 10. Nov 2013, 21:19

Guten Abend!

Verehrte Kollegen, ich bitte um Rat!

Ich suche eine günstige/billige Alternative zur Varroawindel. Es soll nicht dicker als 2,5mm sein und rein theoretisch das ganze Jahr über bzw. Witterungen stand halten. Ich bin schon leicht am verzweifeln, ich finde momentan keine Lösung. Wo kauft ihr ein, und was? Plexiglas und ähnliches Material ist mir einfach zu teuer, stabile Folien sind einfach als Varroawindel doch zu unstabil. Ich weiß nicht.

Ich bitte um Hilfe!

Vielen Dank!

Benutzeravatar
jonas
Beiträge: 228
Registriert: Mi 7. Mär 2012, 19:57
Wohnort: Berlin Kreuzberg, süd Frankreich

Re: Varroawindel

Beitragvon jonas » So 10. Nov 2013, 23:03

Guten Abend!

Guck Mal hier die benutze ich:
https://www.mercateo.com/p/live~secureM ... weiss.html

Die sind leicht und halten; auch die Ameisensäure macht den nichts. Könnte man auch umsonnst bekommen; die Platten werden als Trennelemente benutz bei Paletten.

Jonas

Hainlaeufer
Beiträge: 320
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 00:01

Re: Varroawindel

Beitragvon Hainlaeufer » Mo 11. Nov 2013, 17:48

Herzlichen Dank!!!

Hainlaeufer
Beiträge: 320
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 00:01

Re: Varroawindel

Beitragvon Hainlaeufer » Mo 11. Nov 2013, 19:01

Hm, dumm gelaufen :cry: Als Nicht-Unternehmer kann man da gar nicht bestellen. Sehr doof! Ich hoff, ich finde ähnliches Material in einem anderen Shop. :shock:

LG


Zurück zu „Der Warré-Boden und Ständerwerk“