Handgriffe montieren

Alles rund um die Zargen und Oberträger in einem Warré-Bienenstock.
Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4609
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Handgriffe montieren

Beitragvon zaunreiter » So 31. Mär 2013, 09:04

Ich nutze eine Schablone/Lehre nach Gatineau, um die Handgriffe zu positionieren und montieren. Das geht echt gut.

Die Schablone ist eine kleine Platte mit den Außenmaßen 11,5 cm mal 35 cm (oder Außenmaß). An der langen Seite ist ein Anschlag in Form eines Kantholzes 2,5 cm x 2,5 cm x 35 cm. (Für Gatineau-Zargen. Die sind 21,5 cm hoch, also 0,5 cm höher. Beespace! Daher eventuell umrechnen.)

Bild

Bild

Die Schablone wird auf die obere Kante der Zarge gelegt und der Anschlag angestoßen.
Bild

Dann wird eine Handgriffleiste an die Kante angelegt. Die Handgriffleiste ist oben und unten schräg, damit das Regenwasser nicht drauf stehen bleibt und Du mit den Fingern nicht so schnell abrutschst. Deswegen die Schablone von oben anlegen, damit die untere schräge Kante an der Schablone anliegt.
Bild

Bild

Fixiert wird die Schablone mit einer Klemme.
Bild

Untere Seite der Leiste mit Leim versehen.
Bild

Und anschrauben.
Bild

Und hier als Video, damit man sich das besser vorstellen kann.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
jonas
Beiträge: 216
Registriert: Mi 7. Mär 2012, 19:57
Wohnort: Berlin Kreuzberg, süd Frankreich

Re: Handgriffe montieren

Beitragvon jonas » So 31. Mär 2013, 12:02

Huiii das ist aber ein schöner Stapel da hinten! Und schönes Demovideo.Expandierst du?
Das mit der Schablone kann ich auch nur empfehlen, geht schön schnell. Auch für das vorbohren der Zargenwände, eine Schablone aus Sperrholz.
Sind das eigentlich die Zargen von ickowicz die du da hast?
Und wenn die Griffe so sind wie du sie anschraubst, wird das nicht nervig die Zargen zu kippeln mit einer Hand? Ich finde es ganz praktisch die Griffe Quer zu den Oberträgern zu haben, im oberen Bereich.. Also hinten und vorne.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4609
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Handgriffe montieren

Beitragvon zaunreiter » So 31. Mär 2013, 17:31

Ich expandiere in kleinen Schritten. Ja, die Zargen sind von Icko. Ich hatte bisher die Griffe auch an den Kopfseiten der Oberträger montiert. Siehe: viewtopic.php?f=7&t=482&start=0 Da ich aber jetzt wandere, ist diese Position ungeeignet, da so beim Tragen die Waben vor und zurückwackeln und dadurch brechen. Die Bienen werden so eher gequetscht.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
jonas
Beiträge: 216
Registriert: Mi 7. Mär 2012, 19:57
Wohnort: Berlin Kreuzberg, süd Frankreich

Re: Handgriffe montieren

Beitragvon jonas » So 31. Mär 2013, 18:39

Ja verstehe, beim laufen mit der Zarge in der hand meinst du. Ist das schon mal passiert das so Waben abgebrochen sind? Habe jetzt nicht so viele Völker bewegt, aber hatte noch keine Probleme.
Und was hat der Versand gekostet für die Zargen wenn man fragen darf? Habe bisher für Deutschland nur bei apimiel bestellt da ist der Versand nur ein paar euro mehr als nach frankreich.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4609
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Handgriffe montieren

Beitragvon zaunreiter » So 31. Mär 2013, 19:41

Der Versand hat circa 10 % vom Warenwert ausgemacht. Aber durch die Menge, die ich bestellt habe, habe ich einen guten Preisnachlass erhalten. Eine Zarge - mit allen drum und dran - hat mich knapp 9 Euro pro Zarge gekostet. Inklusive Fracht und Steuern. Genau kann ich es nicht ausrechnen, weil es noch ein paar andere Posten gab. Netto habe ich eine Zarge für 7,20 Euro erhalten. Steuer und Fracht sind demnach nicht unerheblich.

Prinzipiell würde sich also eine Sammelbestellung im nächsten Winter in jedem Falle lohnen. Aber dann sollte jemand anderes die Organisation übernehmen, ich habe dazu keinen Schnüff mehr. Ein erheblicher Aufwand ist das, eine handvoll Leute zusammenzubringen. Freiwillige vor. :P
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
jonas
Beiträge: 216
Registriert: Mi 7. Mär 2012, 19:57
Wohnort: Berlin Kreuzberg, süd Frankreich

Re: Handgriffe montieren

Beitragvon jonas » Mo 1. Apr 2013, 13:05

Ja ist günstig, würde sich lohnen! Vielleicht sind da ja ein paar Berliner :roll:
Ich bestell mir das Holz halt ab dem Sägewerk und bearbeite es in einer Mietwerkstatt in Kreuzberg. Da würde sich bestimmt auch eine Sammelbestellung lohnen. Nur Platz um die Bretter zu trocknen brauch man.. :roll: Habe schon was gelagert für nächstes Jahr
Ich baue die Zargen mit Fenster nach Gilles Denis. Da kostet ein Zarge ungefähr 15-16 euro. (Holz+Werksatt und Glas; gerechnet bei einer Menge von 18 Zargen) Und ohne Glas wäre sehr schnell gemacht also viel billiger.
Für eine Bestellung könnte ich aber mit Französisch zur Seite stehen und Icko ist nur 1 Stunde von mein französisches Zuhause entfernt.

KMP
Beiträge: 693
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Handgriffe montieren

Beitragvon KMP » Mo 1. Apr 2013, 14:28

jonas hat geschrieben:Ich bestell mir das Holz halt ab dem Sägewerk und bearbeite es in einer Mietwerkstatt in Kreuzberg.


Ist das die Holzwerkstatt in der Regenbogenfabrik? Braucht man einen Schein um Tischkreissäge, Bandsäge oder Standbohrer zu benutzen?

-K
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Benutzeravatar
jonas
Beiträge: 216
Registriert: Mi 7. Mär 2012, 19:57
Wohnort: Berlin Kreuzberg, süd Frankreich

Re: Handgriffe montieren

Beitragvon jonas » Mo 1. Apr 2013, 18:35

Ja da brauch man ein schein und kostet 13 euro die stunde. Aber ich habe kein und zahle deswegen 23 euro die stunde.. Die kennen das langsam mit den bienenkästen.

Benutzeravatar
Distelbauer
Beiträge: 377
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 22:12

Re: Handgriffe montieren

Beitragvon Distelbauer » So 8. Mär 2015, 23:29

Hey Kap Horn,

die Idee mit der abgesägten Feder finde ich ja genial!

VG Georg

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4609
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Handgriffe montieren

Beitragvon zaunreiter » Mo 9. Mär 2015, 00:33

Das sind keine Griffe sondern Finger-Marterinstrumente. ;) Abrutschen vorprogrammiert, inklusive böser Bienen, da Zarge runtergepoltert.

Außerdem: die Vertiefungen sind gern genommene Ansatzpunkte für Spechte.

Nix für mich. :oops:
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.


Zurück zu „Die Warré-Zargen und Oberträger“