Anzahl Waben/Oberträger im Honigraum

Alles rund um die Zargen und Oberträger in einem Warré-Bienenstock.
Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4865
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14

Re: Anzahl Waben/Oberträger im Honigraum

Beitragvon zaunreiter » Mo 18. Apr 2016, 22:51

Ich habe das nicht weiter verfolgt. Da aber mehr Honig durch Dickwaben in den Honigraum passt, wäre das eine echte Überlegung oder besser einen Versuch wert.

lilie
Beiträge: 215
Registriert: Di 11. Feb 2014, 16:43

Re: Anzahl Waben/Oberträger im Honigraum

Beitragvon lilie » Di 19. Apr 2016, 00:19

o.k. ich versuch's mal!

lilie
Beiträge: 215
Registriert: Di 11. Feb 2014, 16:43

Re: Anzahl Waben/Oberträger im Honigraum

Beitragvon lilie » Di 19. Apr 2016, 00:20

Dann aber auch breitere Oberträger,nicht nur grösserer Abstand,oder?

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4865
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14

Re: Anzahl Waben/Oberträger im Honigraum

Beitragvon zaunreiter » Di 19. Apr 2016, 07:07

Das muss nicht zwingend sein. Meistens wird es aber gemacht.

Benutzeravatar
Gerald
Beiträge: 140
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 20:14

Re: Anzahl Waben/Oberträger im Honigraum

Beitragvon Gerald » Di 19. Apr 2016, 10:13

Hatte bei uns mal eine Diskussion über Dickwaben und raus gekommen ist, dass die Bienen diese nicht gut trocknen können, zB. wenn eine Massentracht ist.
Wenn du einen Versuch machst, empfehle ich dir den Honig mit Refraktometer zu messen um den Wassergehalt zu bestimmen.

mfg
Gerald

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4865
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14

Re: Anzahl Waben/Oberträger im Honigraum

Beitragvon zaunreiter » Di 19. Apr 2016, 16:53

Der Honig wird trocken, wenn das Volk stark ist und der Kopf = Deckel dick isoliert ist. Ist eben alles eine Frage der Wärme. Wie so vieles beim Bien, alles Wãrme.

stefanzo
Beiträge: 324
Registriert: So 5. Feb 2012, 20:20

Re: Anzahl Waben/Oberträger im Honigraum

Beitragvon stefanzo » Di 19. Apr 2016, 20:24

Warre hat wohl auch daher geschrieben, das eine Kissenzarge mit 5cm zu dünn ist. Immer wieder muß ich feststellen, das hinter Warre's Ratschlägen viel Erfahrung steckt.
mfg stefanzo

Benutzeravatar
Bienen_Oli
Beiträge: 223
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 11:08

Re: Anzahl Waben/Oberträger im Honigraum

Beitragvon Bienen_Oli » Di 10. Apr 2018, 18:59


biene1.0
Beiträge: 583
Registriert: So 10. Jan 2016, 19:22

Re: Anzahl Waben/Oberträger im Honigraum

Beitragvon biene1.0 » Di 10. Apr 2018, 20:13

Hallo,
in diesem Jahr habe ich die Rähmchen auf 40mm gesetzt. Habe ganz normale Rähmchen (23mm) verwendet.
Gruß
Harald

Benutzeravatar
Bienen_Oli
Beiträge: 223
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 11:08

Re: Anzahl Waben/Oberträger im Honigraum

Beitragvon Bienen_Oli » Di 10. Apr 2018, 20:22

Hallo Harald,

hast Du Dir Abstandsleitsten in den Falz gemacht?
Oder nur so lose aufgelegt?