Rähmchen für Warré

Alles rund um die Zargen und Oberträger in einem Warré-Bienenstock.
Hainlaeufer
Beiträge: 318
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 00:01

Re: Rähmchen für Warré

Beitragvon Hainlaeufer » Do 5. Feb 2015, 15:22

Da hilft nicht mal mehr ein Bienenstock :mrgreen: :P

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Rähmchen für Warré

Beitragvon Rumpel » Do 5. Feb 2015, 16:14

Es lesen ja nicht nur Vollprofis mit wie du.
Ein Anfänger denkt nachher, dann mache ich alles rein, dann klappt das 100%. :D
Gruss Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Hainlaeufer
Beiträge: 318
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 00:01

Re: Rähmchen für Warré

Beitragvon Hainlaeufer » Di 10. Feb 2015, 11:56

Rumpel hat geschrieben:Es lesen ja nicht nur Vollprofis mit wie du.


Es gibt keinen Vollprofi-Imker!
Außer du wirst 150 Jahre alt, und kannst den Bien dann ansatzweise begreifen und verstehen ;)
Ich bin nach wie vor der Meinung, ein Menschenleben reicht nicht aus!

Nur mal so erwähnt :P

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Rähmchen für Warré

Beitragvon Rumpel » Di 10. Feb 2015, 13:29

Außer du wirst 150 Jahre alt

Nö Danke mir reicht das bis jetzt schon, jedes Jahr immer mehr Geschi..!
Aber 150 Vollblutimker mit unterschiedlichen Erfahrungen und Kisten, wo man vielleicht auch mal einsehen darf, machen das gut.
Gruss Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Hainlaeufer
Beiträge: 318
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 00:01

Re: Rähmchen für Warré

Beitragvon Hainlaeufer » Do 12. Feb 2015, 00:22

Ich glaube, du warst noch nie unter mehreren Imker? Jeder macht seine Erfahrungen, gerade deshalb, weil jeder andere Beuten und eine andere Betriebsweise führt. Dann gibt es immer wieder die Eigendrödler und solche die nix erzählen oder alles besser wissen und unbelehrbar sind. Der Mensch ist nun mal so, ganz einfach! Deshalb... da reichen niemals 150 Imker! :P

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Rähmchen für Warré

Beitragvon Rumpel » Do 12. Feb 2015, 05:03

Ich glaube, du warst noch nie unter mehreren Imker?

Wer glauben will der geht inne Kirche.
Meinst du das die Imker sowie Vereine aller Arten irgendwie unterschiedlich sind?
Wer will der findet sogar Freunde, bis hin zum BSV, der noch nie was von der Warre gehört hat.
Ich kenne das seit ich 7 bin, in der Familie mehrere Vereinsgründer Jagd, Tierzucht usw.
Selber Vereinsvorsitzender gewesen, nix ist anders bei den Imkern. :lol:
Ich selbst werde vielleicht kein erfolgreicher Imker werden, ein wertvoller und hilfreicher reicht mir auch.
Gruss Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

garret
Beiträge: 153
Registriert: Di 10. Sep 2013, 16:16
Wohnort: Wachau

Re: Rähmchen für Warré

Beitragvon garret » So 19. Apr 2015, 13:38

Hätte da zu Rähmchen mal ne Frage: weil letztes Jahr nicht weit von mir Faulbrut auftauchte, könnte ja sein, daß mal eine Kontrolle erfolgt und ich sollte "Rähmchen ziehen", die ich nicht habe......ich glaub das Thema war schon mal im Forum, aber: wenn ich jetzt für den Fall des Falles ein Kontroll-Rähmchen in jeder Zarge verwende, wo kommt das am Besten hin - am Rand oder in die Mitte oder egal ? Grüsse, Ernst

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4648
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Rähmchen für Warré

Beitragvon zaunreiter » So 19. Apr 2015, 19:02

In die Mitte. Weil da am ehesten Brut angelegt wird und die Brut inspiziert werden soll.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Michael1973
Beiträge: 13
Registriert: Do 24. Mär 2016, 23:10

Re: Rähmchen für Warré

Beitragvon Michael1973 » Fr 1. Apr 2016, 11:49

Hallo, ich habe auch Warre- Rämchen zu meiner Warre Beute dazu bekommen, ist es nun notwendig diese in eine der 3 Zargen einzusetzen oder ist das überflüssig und ich setze nur die Leisten ein ?

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4648
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Rähmchen für Warré

Beitragvon zaunreiter » Fr 1. Apr 2016, 20:41

Weder überflüssig noch zwingend notwendig.

Sinnvoll einsetzen. Wenn sie schon vorhanden sond, dann in jede Zarge zwei in die Mitte setzen. Den Rest mit Oberträgern mit Anfangsstreifen ausstatten.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.


Zurück zu „Die Warré-Zargen und Oberträger“