Dadant Smoker

Gesina
Beiträge: 145
Registriert: Di 31. Jul 2012, 21:20

Re: Dadant Smoker

Beitragvon Gesina » Di 18. Sep 2012, 06:08

...der Groschen fiel bei mir pfennigweise, vermutlich denkst Du, dass das Tuch jedesmal mit dem Nelkenöl vollgekleistert wird? Also ich habe das Tuch erst nass gemacht und nur einmal 5 Tropfen Öl drauf geträufelt und schön durchgeknetet. Mehr folgt nicht. Nie und nimmer. Andere lassen das Öl weg und machen das Tuch nur feucht, für`s PZ-Proben kann ich das aber nicht gebrauchen. Da habe ich das trockene Tuch, das ganz schwach nach Nelkenöl duftet. Ich finde den Smoker ja `ne tolle Sache, hat was archaisches :lol: . Mein Ding ist´s halt nicht...
frische herbstliche Grüße aus dem
verschlafenen Rössing
Die Königin verkörpert die einigende Kraft der Gemeinschaft (Newman)

KMP
Beiträge: 693
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Dadant Smoker / Nelkenöl

Beitragvon KMP » Di 18. Sep 2012, 09:27

Herr Bremer nimmt ein trockenes Tuch worauf er (einmal) Nelkenöl geträufelt hat. Das Tuch wenn nicht im Einsatz wird dann in einem geschlossenen Becher gelagert.
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4648
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Dadant Smoker

Beitragvon zaunreiter » Di 18. Sep 2012, 10:19

Ich habe eine Blechbüchse, die genau in den Smoker reinpaßt (aber länger ist). Darin bewahre ich das Rauchmaterial für den Einsatz auf. Ich zünde den Smoker an, stopfe nach dem Anbrand das Rauchmaterial rein und das Stopfen übernimmt die Dose, also die Dose von oben reindrücken. Nachfüllen.

Dann verwende ich noch eine kleine Leiste, ungefähr 1 cm breit und 30 cm lang. Damit schließe und öffne ich den Smoker - die Leiste über den (heißen) Rand legen und runterdrücken. Außerdem kannst Du mit der Leiste stopfen oder den Smoker nach Gebrauch auskratzen.

Rauch ist besser als jedes Tuch. Richtig angewandt wohlgemerkt. Und mit dem richtigen Smoker ist das auch angenehm.

Gruß
Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

kaibee
Beiträge: 626
Registriert: Mo 9. Mai 2011, 21:53
Wohnort: Essen

Re: Dadant Smoker

Beitragvon kaibee » Di 18. Sep 2012, 10:54

Kann auch den dadant-Smoker empfehlen! Hatte vorher einen billigen, der war echt schlecht. Wenn der Dadant einmal richtig an ist, dann muss man schon Rauchmaterial dicht reinstopfen, damit er nicht sofort ausbrennt, so stark ist der Kamineffekt! ;)

Gesina
Beiträge: 145
Registriert: Di 31. Jul 2012, 21:20

Re: Dadant Smoker

Beitragvon Gesina » Mi 19. Sep 2012, 05:46

Jedem Tierchen sein Plaisierchen, ist doch kein Problem. Ich will ja auch garnicht behaupten, dass ich für immer beim Tuch bleibe. Was meinst Du denn mit "besser", Bernhard? Für die Bienen, bei der Anwendung, ...?
Die Königin verkörpert die einigende Kraft der Gemeinschaft (Newman)

KMP
Beiträge: 693
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Dadant Smoker

Beitragvon KMP » Mi 19. Sep 2012, 07:10

Nur wenn ich die Hintertür von dem einem Volk aufmachen will um den Futterbehälter auszutauschen, will ich den Smoker nicht anzünden müssen.

Als Antwort auf meine Frage ganz am Anfang, habe ich folgende Antwort von Germerott bekommen:
unser AMI Smoker oder auch Dadant Smoker [der nur halb so viel wie der echte Dadant Smoker kostet] ist nicht von der Firma Dadant & Sons INC gefertigt. Der Smoker ist qualitativ gleichwertig, jedoch ohne das Brandzeichen auf dem Blasebalg. Wir selber verwenden diesen Smoker und haben ihn auch 100 fach verkauft und alle Kunden waren bisher sehr zufrieden, wie Sie an unseren Bewertungen sehen können.
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Gesina
Beiträge: 145
Registriert: Di 31. Jul 2012, 21:20

Re: Dadant Smoker

Beitragvon Gesina » Mi 19. Sep 2012, 07:52

"Alle Kunden" kann ja nicht sein. Ich war vor Wochen bei ihm im Laden und habe mein Problem mit dem Smoker geschildert. Mir hat er dasselbe wie Dir erzählt...
Die Königin verkörpert die einigende Kraft der Gemeinschaft (Newman)

KMP
Beiträge: 693
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Dadant Smoker

Beitragvon KMP » Mi 19. Sep 2012, 09:34

Gesina hat geschrieben:"Alle Kunden" kann ja nicht sein. Ich war vor Wochen bei ihm im Laden und habe mein Problem mit dem Smoker geschildert. Mir hat er dasselbe wie Dir erzählt...


Du hast diesen "AMI-Smoker"? Hat es denn den gleich hohen Rand am Blasebalg wie Bernhard oben geschrieben und auf dem Bild gezeigt hat? Willst Du tauschen? ;-)

Ich probiere morgen die Kamin-Methode (Papierröllchen) von Sab(i)ene. Warum das umständlich sein soll (hat jemand auf der Bienenkiste-Liste geschrieben) weiß ich nicht. Ist nicht anders als was man schon macht, nur mittendrin steckt man das zusammengerollte Stück Papier.

-K
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Gesina
Beiträge: 145
Registriert: Di 31. Jul 2012, 21:20

Re: Dadant Smoker

Beitragvon Gesina » Mi 19. Sep 2012, 10:29

Willst Du tauschen? ;-)


Im Moment noch nicht, auch wenn er zur Zeit rumsteht.

Gesina
Die Königin verkörpert die einigende Kraft der Gemeinschaft (Newman)

KMP
Beiträge: 693
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Dadant Smoker / Rauchboy

Beitragvon KMP » Mi 19. Sep 2012, 10:31

Der Rauchboy Smoker, ein deutsches Produkt, wird von dem Engländer Dave Cushman (1946-2011) hochgelobt. Die Qualität kann man schon auf den Bildern sehen. Aber dieser Smoker ist genau so teuer wie der Dadant. Also wieder diese Faustregel(?): Qualität hat seinen Preis. Vielleicht wünsche ich mir zu Weihnachten einen neuen Smoker.

-K
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012


Zurück zu „Bienenkiste - Sonstiges und Lektüre“