Auffütterungsrate

Gesina
Beiträge: 145
Registriert: Di 31. Jul 2012, 21:20

Re: Auffütterungsrate

Beitragvon Gesina » Mi 29. Aug 2012, 12:46

Wird gemacht, danke!
Die Königin verkörpert die einigende Kraft der Gemeinschaft (Newman)

Gesina
Beiträge: 145
Registriert: Di 31. Jul 2012, 21:20

Re: Auffütterungsrate

Beitragvon Gesina » Do 30. Aug 2012, 07:13

Ich habe gestern abend nach Einbruch der Dunkelheit die Kiste abgewaschen und gefüttert. Bei den Vorbereitungen hierzu habe ich bemerkt, dass die Kiste sich - durch die extremen Temperaturen? - derart verzogen hat, dass hinten ein Spalt entstanden ist. Dort flogen Bienen ein und aus. War das wohl der Grund für den Räubereiausbruch? Denn das begann ja am Tag nach der Fütterung, und dort wo der Spalt war, steht ja der Futtertrog...
Die Königin verkörpert die einigende Kraft der Gemeinschaft (Newman)

Gesina
Beiträge: 145
Registriert: Di 31. Jul 2012, 21:20

Re: Auffütterungsrate

Beitragvon Gesina » Fr 31. Aug 2012, 11:18

Na das nenne ich mutig sich da hineinzusetzen, der hat bestimmt ein paar Stiche in den Po bekommen :lol:

LG, Gesina
Die Königin verkörpert die einigende Kraft der Gemeinschaft (Newman)

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4649
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Auffütterungsrate

Beitragvon zaunreiter » Fr 31. Aug 2012, 12:40

apiarius hat geschrieben:By the way- hab heuer einen riesengroßen "Wildling"-Scharm einkassiert.


Na, da kam der aber gerade passend, um meine Aussage zu widerlegen. :roll:

Woher weißt Du denn, daß es sich um einen Wildling handelt und nicht um einen Schwarm aus einer Imkerei?

Und woher weißt Du, daß es bei der Größe des Schwarmes bleibt?

Siehe auch: http://www.summ-summ.ch/bibl/for/ueberl ... ung_08.pdf

Gruß
Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

KMP
Beiträge: 693
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Auffütterungsrate

Beitragvon KMP » Fr 31. Aug 2012, 13:08

Noch eine Anfängerfrage... ab der Mitte September (oder wann auch immer die Auffütterungszeit eigentlich vorbei ist) kann man Fondant noch in der Kiste/Beute bleiben lassen? (Sagen wir mal bis Dezember und Oxalsäurenbehandlung?)

Und ist es üblich die Bienen während der Ameisensäurebehandlung zu futtern (Fondant)? So wurde mein Freund von seinem Patenimker beigebracht.

-Kevin
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4649
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Auffütterungsrate

Beitragvon zaunreiter » Fr 31. Aug 2012, 13:14

Das geht. @Kevin. Manche machen das auch als eine Art "Versicherung". Wie bei der Insurance in Form eines Candy-Boards. Mal bei youtube nach "candy board bees" suchen.

Gruß
Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
sleipnir
Beiträge: 434
Registriert: So 6. Nov 2011, 18:46

Re: Auffütterungsrate

Beitragvon sleipnir » Fr 31. Aug 2012, 14:41

Also Fondant = Candy = Futterteig ?

Nur zum Verständnis ?


gruß

bernhard
Die kleinste Tat ist besser
als der größte Vorsatz.

KMP
Beiträge: 693
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Auffütterungsrate

Beitragvon KMP » Fr 31. Aug 2012, 15:11

sleipnir hat geschrieben:Also Fondant = Candy = Futterteig ?
Nur zum Verständnis ?


Ja, sorry, ich habe bis jetzt immer Futterteig geschrieben und dann heute dachte ich, vielleicht ist das besser als Fondant bekannt. Also die weiße Zuckerpaste.

-Kevin
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Gesina
Beiträge: 145
Registriert: Di 31. Jul 2012, 21:20

Re: Auffütterungsrate

Beitragvon Gesina » Fr 31. Aug 2012, 17:31

Gott sei Dank, Räuberei vorbei!

Und die Varroa ist ab sofort auch kein Problem mehr:
Bild


Kevin, hast Du erneut "geprobt"?

LG, Gesina
Die Königin verkörpert die einigende Kraft der Gemeinschaft (Newman)

Gesina
Beiträge: 145
Registriert: Di 31. Jul 2012, 21:20

Re: Auffütterungsrate

Beitragvon Gesina » Sa 1. Sep 2012, 08:11

Hallo Markus,

dann wäre das vielleicht eine Idee für mein Waldgrundstück in Thüringen? Könnte ich dort ein Volk auswildern? Wie gesagt, auf den Honig kommt es mir nicht in erster Linie an - dort habe ich in den letzten beiden Jahren nicht eine einzige Biene gesehen...
LG, Gesina
Die Königin verkörpert die einigende Kraft der Gemeinschaft (Newman)


Zurück zu „Bienenkiste - Wintervorbereitungen“