Zentrum für wesensgerechte Bienenhaltung Thiele

Alle sonstigen Themen, sowie Lektüre zum Thema TBH.
Harleymaxl
Beiträge: 44
Registriert: Mi 29. Jun 2011, 16:58

Zentrum für wesensgerechte Bienenhaltung Thiele

Beitragvon Harleymaxl » Mi 29. Jun 2011, 20:56

Beim stöbern im Netz bin ich im Zusammenhang mit TBH und Betriebsweise auf die im Betreff genannte Einrichtung gestoßen. Kennt die jemand und hat damit Erfahrungen? Ist das etwas seriöse? Mir sind die für Imkerlehrgänge etwas zu sehr marketingmäßig aufgestellt. Ich kann mich aber auch täuschen.

Danke
Harleymaxl
Die Welt braucht grosse Männer, die kluge Bücher schreiben! Aber ohne die kleinen Frauchen, die diese übersetzen, sind uns diese nutzlos.

obi11
Beiträge: 194
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 14:09
Wohnort: Berlin

Re: Zentrum für wesensgerechte Bienenhaltung Thiele

Beitragvon obi11 » Do 30. Jun 2011, 11:55

Hallo,
den besten Lehrgang bekommst Du von den Bienen selbst, das an erster Stelle.
Beim stöbern auf der Webseite bin ich auf einen sehr interessanten Abschnitt gestoßen, der mir neu war. Vielleicht kann Bernhard ja zu meiner Erleuchtung beitragen und mir erklären wie ich das Wabenwerk in der Warré drehe ohne die Stellung der Oberträger zu verändern. Die Sommer/Winterstellung wird dort ja als Ausschlußkriterium für Warré genannt und extra betont das die Stellung der Oberträger dabei NICHT verändert wird.
LG
Andreas

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4648
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Zentrum für wesensgerechte Bienenhaltung Thiele

Beitragvon zaunreiter » Do 30. Jun 2011, 12:29

Ich kenne die Betreiber der Seite nicht persönlich, bin aber des Öfteren über die meist recht lesenswerten Artikel gestoßen. Da gab es auch mal einen Artikel über den Warréstock - da war aber offensichtlich, daß sich Meister Thiele nicht sehr ausführlich mit Warré beschäftigt hatte. ;) Ansonsten empfand ich die Artikel immer sehr engagiert.

Viele Grüße
Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Harleymaxl
Beiträge: 44
Registriert: Mi 29. Jun 2011, 16:58

Re: Zentrum für wesensgerechte Bienenhaltung Thiele

Beitragvon Harleymaxl » Do 30. Jun 2011, 17:13

Danke Bernhard. Die Leute dort empfehlen TBH mit recht hohen ethischen Ansprüchen und verwerfen Warre wegen Smokergebrauch. Hatten wir ja schon anderswo. Daneben akzeptieren sie nur Naturschwarm oder Schwarmvorwegnahme. Muss ich mich erst noch weiter einlesen. Hältst du die Leute für ehrlich?
Die Welt braucht grosse Männer, die kluge Bücher schreiben! Aber ohne die kleinen Frauchen, die diese übersetzen, sind uns diese nutzlos.

Frank A. aus B.
Beiträge: 16
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 10:59
Wohnort: Südlich von Lübeck

Re: Zentrum für wesensgerechte Bienenhaltung Thiele

Beitragvon Frank A. aus B. » Fr 1. Jul 2011, 20:52

Hallo,

bin zwar nicht Bernhard aber antworte trotzdem mal: Erlich sind die bestimmt. Was mich an der Seite stört ist der etwas agrassive Unterton allem gegenüber was nicht TBH ist. Für den Grund Kurs sollte man letztes Jahr, wenn ich mich recht erinnere, um die 200€ bezahlen.

Grüße Frank

Benutzeravatar
Distelbauer
Beiträge: 378
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 22:12

Re: Zentrum für wesensgerechte Bienenhaltung Thiele

Beitragvon Distelbauer » Fr 1. Jul 2011, 21:21

Hallo Frank,

200 ist aber auch nicht gerade wenig. Hier im Süden hat die Imkerschule-Schwaben so was ähnliches angeboten auch mit TBH. Und das für ganz umsonst. Leider was ich gesundheitlich verhindert :evil: .

LG Georg

Frank A. aus B.
Beiträge: 16
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 10:59
Wohnort: Südlich von Lübeck

Re: Zentrum für wesensgerechte Bienenhaltung Thiele

Beitragvon Frank A. aus B. » Sa 2. Jul 2011, 11:01

Hallo,

fairer Weise muß auch sagen das in den Angeboten eine Menge Wissen versprochen wird. Wenn der Herr Thiele das einhält, dann kommt man mit dem Geldeinsatz auch schon sehr weit.

Grüße Frank

obi11
Beiträge: 194
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 14:09
Wohnort: Berlin

Re: Zentrum für wesensgerechte Bienenhaltung Thiele

Beitragvon obi11 » Sa 2. Jul 2011, 12:26

Hallo Frank,
ich wollte die Kosten eigentlich nicht ansprechen und bin da auch über das ein oder andere gestolpert. Der Anreiz das Gewissen zu beruhigen und etwas Gutes für die Bienen zu tun kostet in Form einer Patenschaft mal eben 100€. Der Gedanke einer Patenschaft ist nicht neu, nur anderen Orts bekomme ich neben dem beruhigten Gewissen noch einen kleinen Obolus in Form einer Honigspende.
Mag nur meinEindruck sein, aber da hat jemand ein lukratives Geschäftsmodell gefunden und ich hoffe Bernhard übernimmt die Gedanken nicht, denn er stellt sein Wissen kostenlos zur Verfügung!

LG
Andreas

Harleymaxl
Beiträge: 44
Registriert: Mi 29. Jun 2011, 16:58

Re: Zentrum für wesensgerechte Bienenhaltung Thiele

Beitragvon Harleymaxl » Sa 2. Jul 2011, 19:25

Zunächst erst mal vielen Dank. Ich werde mal dranbleiben und euch weiteres berichten.
Die Welt braucht grosse Männer, die kluge Bücher schreiben! Aber ohne die kleinen Frauchen, die diese übersetzen, sind uns diese nutzlos.

Benutzeravatar
sleipnir
Beiträge: 434
Registriert: So 6. Nov 2011, 18:46

Re: Zentrum für wesensgerechte Bienenhaltung Thiele

Beitragvon sleipnir » Fr 3. Feb 2012, 13:28

mhm ich werde ich mal nach Terminen für Kurse fragen.....
Die kleinste Tat ist besser
als der größte Vorsatz.


Zurück zu „TBH - Sonstiges und Lektüre“