Erweiterung des Honigraumes nach links und rechts

Jantje
Beiträge: 67
Registriert: So 19. Jun 2011, 21:16

Erweiterung des Honigraumes nach links und rechts

Beitragvon Jantje » Mo 16. Jan 2012, 18:01

Hallo,
nach der Interessanten Diskussion über die kleinen Zellen bin ich nun dabei mir eine TBH zu bauen. (Nach Chandler)
http://www.biobees.com/build-a-beehive-free-plans.php
Nach seinen Angaben sollte die Beute zwischen 91 -121cm lang sein. (Laut Michael Bush - The Practical Beekeeper sollte sie zwischen 121 und 152cm sein.)

Chandler setzt 3 Fluglöcher in die Mitte der Seite und noch jeweils eines an den Rand der Seite. (Für einen eventuellen Ableger)
Den Schwarm würde ich nun mittig hinter die Mittellöcher einschlagen und zunächst 2 der 3 Löcher schliessen. Dann nach und nach nach rechts erweitern. Wenn ich nun im 2. Jahr ein grosses Brutnest habe, und anschliessende Honigwaben, und nach rechts keinen Platz mehr habe, kann ich dann auch nach links weiter mit Honigwaben erweitern? Oder müssen alle Oberträger weiter nach links geschoben werden? Dann sitzt das Brutnest allerdings nicht mehr bei den Fluglöchern.

Grüße Jantje

Benutzeravatar
sleipnir
Beiträge: 434
Registriert: So 6. Nov 2011, 18:46

Re: Erweiterung des Honigraumes nach links und rechts

Beitragvon sleipnir » Di 17. Jan 2012, 09:35

Also vom Grundprinzip wird der Honig vom Bien fluglochfern gelagert und das Brutnest ist in Fluglochnähe, so wurde es mir erklärt.
Die Fluglöcher würde ich vom Prinzip an der Seite einer TBH bevorzugen, da der Verflug geringer ist, bei Haltung von 2 Völkern in der TBH.
Beziehungsweise ist einfach ein größerer Abstand vorhanden.

gruß

bernhard

Jantje
Beiträge: 67
Registriert: So 19. Jun 2011, 21:16

Re: Erweiterung des Honigraumes nach links und rechts

Beitragvon Jantje » Fr 20. Jan 2012, 18:09


Jantje
Beiträge: 67
Registriert: So 19. Jun 2011, 21:16

Re: Erweiterung des Honigraumes nach links und rechts

Beitragvon Jantje » Fr 20. Jan 2012, 20:39

Hallo Markus,

nun bin ich platt.
Die Masse meiner zukünftigen TBH sind ganz anders. Ich habe sie aus dem Buch "The Barefoot Beekeeper"
Ich nehme mal die Masse des Schieds: Oben 38cm, Unten 13cm, Höhe 28
Das ist ja mal wesentlich kleiner.

Nun bin ich verunsichert. Das ist dann gar nicht die KTBH.
Das Volumen ist wesentlich kleiner.

Grüße Jantje

Jantje
Beiträge: 67
Registriert: So 19. Jun 2011, 21:16

Re: Erweiterung des Honigraumes nach links und rechts

Beitragvon Jantje » Fr 20. Jan 2012, 20:53

Im Katalog vom Ökobauer ist so eine (kleine) TBH drin.
Ab Seite 28 sind Bilder zu sehen.

Hast du schon etwas über sie gehört?
Grüße Jantje

Jantje
Beiträge: 67
Registriert: So 19. Jun 2011, 21:16

Re: Erweiterung des Honigraumes nach links und rechts

Beitragvon Jantje » Sa 21. Jan 2012, 17:08

Hallo Markus

Vielen dank für das runterholen. ;)
Ich bin beruhigt.
Als kleiner Kompromiss wird die Beute nun 1,3m lang.
Nun baue ich sie erstmal und dann schaue ich sie mir mal aus ein paar Metern Abstand an. Und schlafe drüber.

Ich habe noch viele Fragen, aber die platziere ich besser als neue Themen, sonst wirds sehr unübersichtlich.

Vielleicht noch einmal zu meiner ursrünglichen Frage mit der Erweiterung des Honigraumes rechts und links vom Brutraum.
In der Fischermühle wurde mit der Einraumbeute wohl das gleiche probiert. Es scheint zu funktionieren, allerdings hatte man dort Probleme damit das das Brutnest zu breit wurde. Die Beute hat aber auch insgesamt ganz andere Masse als die KTBH.

Grüße Jantje