Bernhard's TBH

Bauanleitungen, Basteltipps und Detailfragen.
Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Bernhard's TBH

Beitragvon Rumpel » So 12. Apr 2015, 08:10

Moin Bernhard, schicker Film.
Ganz schöne Lappen, an den Waben könnte man direkt abzählen wann das Schied die Kurve bekommen hat. :)
Sieht von hier so aus.
LG. Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4648
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Bernhard's TBH

Beitragvon zaunreiter » So 12. Apr 2015, 08:23

Das Schied war aus einer 3 cm dicken Tischplatte. Ich dachte, das würde sich nicht verziehen. (Und wäre schwer genug, um an Ort und Stelle zu bleiben.) Aber das ist das Problem mit dem Denken. Zum Glück ist "Mut zur Lücke" Programm bei der TBH, macht also nix aus, wenn die irgendwo rauskommen können.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
sleipnir
Beiträge: 434
Registriert: So 6. Nov 2011, 18:46

Re: Bernhard's TBH

Beitragvon sleipnir » So 12. Apr 2015, 08:54

Servus Bernhard,

ja schöner Film.
Nur seh ich das vertikale Absperrgitter nicht, hab ich da was verpaßt ?

gruß
bernhard
Die kleinste Tat ist besser
als der größte Vorsatz.

Benutzeravatar
HBiene
Beiträge: 40
Registriert: Fr 27. Jul 2012, 08:57

Re: Bernhard's TBH

Beitragvon HBiene » So 12. Apr 2015, 10:30

Hallo,
super Film, gut gemacht.

Was ich nicht ganz verstehe ist warum du deine Oberträger in richtung Flugloch verschieben musst. Rückst du die Oberträger zur Einwinterung vom Flugloch weg?
Viele Grüße aus Franken
Harald

Friedrich

Re: Bernhard's TBH

Beitragvon Friedrich » So 12. Apr 2015, 11:40

Das Schied war aus einer 3 cm dicken Tischplatte


Hallo, Bernhard,
ich denke, dass eine so große Fläche aus gewachsenem Holz sich immer verziehen kann. Wir lassen all unser Bauholz nicht lange genug altern, bzw. altern es künstlich in Trockenkammern. Bei Feuchtigkeit "arbeitet " dann dieses Holz noch recht lange.
Sicher ist man dagegen nur mit Verbundmaterialien. Mit wasserfest verleimtem Sperrholz macht man manchmal aber auch schlechte Erfahrungen. Die mit Kunstharz verpressten Verbundmaterialien erscheinen mir gegen Verziehen sehr sicher zu sein. Allerdings ist dieses Material dann nicht mehr ganz "natürlich " im ökologischen Sinne. Kompromisse sind öftermal unausweichlich.
Aus diesem Grunde verleimen und nageln oder verschrauben wir all unsere Zargen recht aufwendig, um das Verziehen gering zu halten. Die Konstruktion hilft hier, werden die Kräfte zu groß, reißt das Holz !

Beste Grüße
Friedrich
PS: Zu Deinem sehr instruktivem Video habe ich mich sehr gefreut.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4648
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Bernhard's TBH

Beitragvon zaunreiter » Fr 1. Mai 2015, 15:23

Heute habe ich die unteren Fluglöcher geöffnet, da die Temperaturen nachts nicht mehr weit unter 10 Grad Celsius fallen werden. (Vergangene Woche noch 0-1 Grad Celsius nachts!)



Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4648
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Bernhard's TBH

Beitragvon zaunreiter » So 17. Mai 2015, 00:48

Heute eine weitere Inspektion. Die erste Wabe vor dem Flugloch war reiner Honig und sie wurde durch einen leeren Oberträger mit Anfangsstreifen ersetzt. So kann ich das nächste Mal wieder von vorne ans Brutnest heran. Die Honigwabe wanderte in den Honigraum hinter dem Absperrgitter, wo die Bienen in dicker Bautraube hingen und zwei weitere Honigwaben bauten.

Die zweite Wabe - vom Flugloch aus gesehen - war diese hier:
Bild

In der Hauptsache Drohnenbrut.
Bild

Die nächsten Waben wieder Arbeiterinnenbrut. Aufgrund des miesen Wetters habe ich es mit der weiteren Kontrolle belassen. Das Volk ist gut mit Bienen besetzt und alles läuft wie es soll.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4648
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Bernhard's TBH

Beitragvon zaunreiter » Mo 18. Mai 2015, 20:42

In SlowMotion: der Tanz der Drohnen vor dem Flugloch der TBH - bei relativ starkem Wind.


https://www.youtube.com/watch?v=nzYtlR1cSTM
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

wonderfool
Beiträge: 186
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 23:54
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Bernhard's TBH

Beitragvon wonderfool » Di 19. Mai 2015, 12:18

Tolles Video, wie immer :)

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4648
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Bernhard's TBH

Beitragvon zaunreiter » Di 7. Jul 2015, 22:25

Noch ein paar Impressionen meiner TBH. Zwischenzeitlich geschwärmt, die neue Königin legt wie man sieht fleißig, nur ganz wenig Honig ist übriggeblieben.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.


Zurück zu „TBH Bauanleitungen, Konstruktion, Modifikationen“