Elbe-Weser Dreieck, Nordkehdingen

Für Anfänger, die einen Paten in ihrer Nähe suchen.
Immermoor
Beiträge: 5
Registriert: So 29. Okt 2017, 21:46

Elbe-Weser Dreieck, Nordkehdingen

Beitragvon Immermoor » Do 15. Feb 2018, 21:21

Möchte gerne dieses Jahr mit der Imkerei anfangen und habe mich für Warré-Beuten entschieden.
Für den Einstieg suche ich praktische Unterstützung im Raum Nordkehdingen, Landkreis Stade oder Cuxhaven. Kann mir hier jemand weiterhelfen?

Benutzeravatar
Bienen_Oli
Beiträge: 194
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 11:08
Wohnort: Kirchlinteln [Niedersachsen]

Re: Elbe-Weser Dreieck, Nordkehdingen

Beitragvon Bienen_Oli » Sa 17. Feb 2018, 18:19

moin Immermoor,

auch ich fange dieses Jahr mit Warré an zu imkern.
Genau wie Dir, schwebt mir eine extensive, naturnahe Imkerei im eigenen Garten vor.
Ich habe mir heute die 2 Warré Beute angestrichen.
Somit bin ich startklar, wenn das Wetter und die Bienen soweit sind.

Allerdings habe ich nicht nur gelsesen sondern mache zur Zeit auch einen Imkerkurs über die Volkshochschule. Gehalten wird er Kurs vom Imkerverein, erst Theorie, dann praktische Termine am Bienenlehrstand und Bienenvolk.

Ich finde es sehr sinnvoll einen Kursurs zu machen. Auch lernt man dort viele Leute kennen die alle neu beginnen, jeder mit einem anderen System, aber alle mit Bienen.
Leider ist aber kein 2. mit Warré dabei. So muss ich mich auch mit dem Forum über viele Fragen unterhalten.
Aber das ist auch sehr hilfreich.

Ich wünsche Dir einen guten Start und viel Erfolg.

biene1.0
Beiträge: 583
Registriert: So 10. Jan 2016, 19:22
Wohnort: 07806

Re: Elbe-Weser Dreieck, Nordkehdingen

Beitragvon biene1.0 » So 18. Feb 2018, 18:14

Hallo,
ich habe im Suchfeld (oben rechts auf der Seite) "Anfänger" eingegeben und 40 (!) Seiten Treffer aufgelistet bekommen. Sicher werden da auch einige deiner Fragen beantwortet. Und wenn nicht, dann an einen der Faden anhängen und die Frage(n) formulieren. Sicher kann dir einer oder auch mehrere antworten und die Frage(n) beantworten.
Jetzt ist die beste Zeit dazu.
Gruß
Harald
PS: seit Frühjahr 2015 dabei, z.Z. 4 Völker in Warre-Eigenbaubeuten.
"Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen."
Albert Schweitzer

Immermoor
Beiträge: 5
Registriert: So 29. Okt 2017, 21:46

Re: Elbe-Weser Dreieck, Nordkehdingen

Beitragvon Immermoor » Mi 28. Feb 2018, 00:49

Na, die Informationen zu den Fragen die auftauchen weiss ich durchaus hier zu finden.
Aber ich suche gerade praktische Unterstützung durch eine Person bei mir, zumindest halbwegs, in der Nähe.
Nur Theorie reicht eben auch nicht.

biene1.0
Beiträge: 583
Registriert: So 10. Jan 2016, 19:22
Wohnort: 07806

Re: Elbe-Weser Dreieck, Nordkehdingen

Beitragvon biene1.0 » Do 1. Mär 2018, 00:15

Hallo ...,
ja, wer bist Du? Etwas darf man schonmal so offenlegen. Eine persönliche Anrede ist auch schön.
Sicher stehst Du vor den gleichen Problemen, vor denen auch andere Neulinge stehen. Sei aber nicht so zögerlich.
Erarbeite dir ein paar Positionen, die sicher erstmal "theoretischen" Charakter haben. Doch zu praktischen Erfahrungen werden sie durch dein Tun und durch das Zusehen bei anderen.
Nach dem ersten Jahr mit 2 oder auch 3 Schwärmen oder Ablegern von 2017 wird es dann schon sehrschnell konkret.
Mach es! Lass die Bienen machen und schau ihnen zu. Beobachte wann immer Du Zeit hast. Schau auch dann und wann mal in die Beute, suche nach den Dingen, die Du schon kennst. Wenn die Völker genügend Raum haben werden sie nicht sofort schwärmen. Die Schwärme warscheinlich garnicht, die Ableger nur wenn sie auf den Raum bezogen zu stark geworden sind. Dabei hilft dir aber am besten ein Vereinsfreund. Er muss ja nicht in Warre-Beuten imkern.
Daumendrückend grüßt
Harald
"Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen."
Albert Schweitzer


Zurück zu „Warré-Pate gesucht“