Seite 1 von 1

Ein bemerkenswertes Buch aus dem 19. Jahrhundert

Verfasst: Mo 14. Sep 2015, 17:32
von helmut
in dem ich mich Anfang des Jahres vergraben habe.
http://digital.zbmed.de/zbmed/id/2187186 Der Download dauert etwas.
Vieles was uns Imker heute noch beschäftigt, mit zahlreichen Abbildungen versehen.

Zeidlerwirtschaft, Bienenrassen, was man früher gegen Ameisen unternommen hat, ein Blütenkalender, Zigarre rauchen bei einem Stich in die Lippe (Kenne ich nur zu gut bin aber Nichtraucher), Bienenwohnungen vom Klotz bis zum Mobilstock, dieser Teil ist besonders interessant. Der Erfindungsgeist der Menschen war schon immer groß.
Dzierzons Zwillingsstock mit seinen strohgedämmten Wänden ist beeindruckend. Wie man über ein Flugloch hart am Bodenbrett oder weiter oben dachte(Feuchtigkeit, Luftnot, Schimmel, Volksentwicklung, Ausflug zur Winterszeit, geringerer Honigertrag). Uneins waren sie sich damals auch schon welches Wabenmaß das Beste ist. Breit Hoch und Flachrähmchen, alles kam zum Einsatz.

Füttern, künstliche Vermehrung, Geräte des Imkers, hier ist mir besonders eine kuriose Drohnenfalle und ein Stachelrähmchen für Waben ohne Rähmchen ins Auge gesprungen, zu guter Letzt sind mir noch auf den letzten Seiten die beworbenen Honiggläser mit Staniolkapselverschluß eines Imkers aus der Steiermark aufgefallen. Gläser mit bis zu 10 Kilo Inhalt zu 110 Kreuzer.


Auch der Ovalständer Seite 204 von Otto Vonhoff ist außergewöhnlich bemerkenswert und aufwändig gebaut.
Der Korkdeckel als Fensterverschluß ist genial und höchst wärmedämmend zugleich.
https://books.google.at/books?id=XXgKAw ... &q&f=false

Helmut

Re: Ein bemerkenswertes Buch aus dem 19. Jahrhundert

Verfasst: Mo 16. Nov 2015, 14:18
von Claudia.1977
vielen Dank für den Link! :D