Johann Thür

Alle Vorläufer des Warréstocks: Gestapelte Strohringe, gestapelte Holzzargen. Zum Beispiel:
John Gedde (1647-1697) http://warre.biobees.com/gedde.htm
Guillaume Louis Formanoir de Palteau (1712-?) http://warre.biobees.com/palteau.htm
Samuel Linnaeus (1718-1797) http://warre.biobees.com/linnaeus.htm
Thomas Wildman (1734-1781) http://warre.biobees.com/wildman.htm
Pfarrer Johann Ludwig Christ (1739-1813) http://warre.biobees.com/christ.htm
Bryan I'Anson Bromwich (? - 1805) http://warre.biobees.com/bromwich.htm
Pierre Louis Du Couédic de Villeneuve (1743-1822) http://warre.biobees.com/ducouedic.htm
Edward Bevan (1770-1860) http://warre.biobees.com/bevan.htm
T. M. Howatson (?-? 1827) http://warre.biobees.com/howatson.htm
Nicolai Vitvitsky (1764-1853) http://warre.biobees.com/vitvitsky.htm
Illarion Semenovich Kullanda (1848-1922) http://warre.biobees.com/kullanda.htm
Klippenimker
Beiträge: 49
Registriert: Di 11. Feb 2014, 16:46
Wohnort: Waschbergzone

Re: Johann Thür

Beitragvon Klippenimker » Sa 22. Feb 2014, 19:16

Ohne umdrehen.


http://www.youtube.com/watch?v=YJDOLxvHr2s

Rauch und trommeln.
Cheerio, Wolferl

Ein Leben ohne Bienen ist möglich, aber geistlos!

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Johann Thür

Beitragvon Rumpel » Sa 22. Feb 2014, 20:46

Waben sind abgerundet. und der Holzdeckel ist dann unten.
Gruss Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Klippenimker
Beiträge: 49
Registriert: Di 11. Feb 2014, 16:46
Wohnort: Waschbergzone

Re: Johann Thür

Beitragvon Klippenimker » So 23. Feb 2014, 10:17

Servus Jörn, was meinst Du genau?
Im Film laufen die Bienen alle von einer Seite in ihr neues Zuhause, ohne den Klotz dazwischen umdrehen zu müssen um den Rest der Bienen auch noch rauszubekommen.
Ich habe das aber selbst nie versucht, bin kein Trommler.
Cheerio, Wolferl

Ein Leben ohne Bienen ist möglich, aber geistlos!

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Johann Thür

Beitragvon Rumpel » So 23. Feb 2014, 13:50

Hallo Wolferl,
Wenn du genau hinschaust siehst du es, wenn das oben ist dann würde es mich wundern.
Nach oben sind die Waben meist glatt, entweder Folie oder Deckel.
Beim Stabilbau sind die Waben zum Boden oder zum UT. rund also wie abgeschlossen, oder eben beendet.
Dann eben der Holzdeckel.
Die Kamera ist leider nicht die ganze Zeit drauf.
Gruss Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Klippenimker
Beiträge: 49
Registriert: Di 11. Feb 2014, 16:46
Wohnort: Waschbergzone

Re: Johann Thür

Beitragvon Klippenimker » So 23. Feb 2014, 13:57

Was ich gerne noch zu Lebzeiten versuchen würde wäre dieses hier.

http://cs425823.vk.me/v425823588/abf1/7rfsgmKE5Wg.jpg

Glaubt ihr eines der beiden Völker in meinem Thürzwilling wird stark genug und erweist mir den Gefallen einige Gläser über Absperrgitter anzunehmen?

Diesem Imker seine Bienen haben mitgespielt.

http://cs425823.vk.me/v425823588/abf8/GUfJ-VETG7I.jpg

Gesehen habe ich auf der Seite, steht aber auch nichts genaues beschrieben: http://vk.com/honey_spb


Jörn es wird egal sein ob die Vertriebenen oben oder unten ausziehen. Es wird auf beiden Seiten möglich sein abzutrommeln.
Cheerio, Wolferl

Ein Leben ohne Bienen ist möglich, aber geistlos!

Benutzeravatar
edlBeefit
Beiträge: 393
Registriert: Di 11. Dez 2012, 09:59

Re: Johann Thür

Beitragvon edlBeefit » So 23. Feb 2014, 14:13

Klippenimker hat geschrieben:Glaubt ihr eines der beiden Völker in meinem Thürzwilling wird stark genug und erweist mir den Gefallen einige Gläser über Absperrgitter anzunehmen?

Diesem Imker seine Bienen haben mitgespielt.

http://cs425823.vk.me/v425823588/abf8/GUfJ-VETG7I.jpg

Gesehen habe ich auf der Seite, steht aber auch nichts genaues beschrieben: http://vk.com/honey_spb



Gute Seiten, diese Gläser .Technik will ich auch mal testen
Gruss Kurt Edlinger

Lieber ein Hund als Freund als ein Freund der ein Hund ist

Klippenimker
Beiträge: 49
Registriert: Di 11. Feb 2014, 16:46
Wohnort: Waschbergzone

Re: Johann Thür

Beitragvon Klippenimker » So 23. Feb 2014, 14:54

Ja Kurt mir haben die Bilder auf Anhieb gefallen.
Fraglich ist nur ob das Volk nicht vorher in Schwarmstimmung kommt, bevor sie in leere Honiggläser Waben bauen.
Cheerio, Wolferl

Ein Leben ohne Bienen ist möglich, aber geistlos!

Benutzeravatar
edlBeefit
Beiträge: 393
Registriert: Di 11. Dez 2012, 09:59

Re: Johann Thür

Beitragvon edlBeefit » So 23. Feb 2014, 16:26

Klippenimker hat geschrieben:Ja Kurt mir haben die Bilder auf Anhieb gefallen.
Fraglich ist nur ob das Volk nicht vorher in Schwarmstimmung kommt, bevor sie in leere Honiggläser Waben bauen.

Hab schon öfters solche Fotos gesehen, ich denke schon das es funzen wird, muss halt gute Tracht vorhanden sein, und ein Starkes Volk, wo kurz der HR ausgetauscht wird
Gruss Kurt Edlinger

Lieber ein Hund als Freund als ein Freund der ein Hund ist

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Johann Thür

Beitragvon Rumpel » So 23. Feb 2014, 17:24

wird stark genug und erweist mir den Gefallen einige Gläser über Absperrgitter anzunehmen?

Warum nicht beschreibt der Pfarrer Christ doch schon.
Wenn du einen Link brauchst zum Christ kein Prob.
es wird egal sein ob die Vertriebenen oben oder unten ausziehen.

Na von mir aus, egal. :)

Gruss Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Hainlaeufer
Beiträge: 318
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 00:01

Re: Johann Thür

Beitragvon Hainlaeufer » So 11. Mai 2014, 00:30

Mellina hat geschrieben:...Rumdrehen, Boden ab, von unten nach oben trommeln. Soweit die Theorie. Mir gruselt jetzt schon. ;) ...


Heute hab' ich mal bei 11 Völkern den Großteil des Volkes samt Königin mit Rauchgabe und klopfen/trommeln (aber nicht wild) in die aufgesetzte Zarge treiben können. Es funktionierte wirklich gut, ich brauchte zirka 8min für eine Aktion. Testweise wollte ich auch versuchen die Königin gleich am Anfang runter zu rauchen, aber das funktionierte irgendwie nie, vlt. lag es auch noch an den 1,5er Warrezargen, Gott sei Dank bin ich die bald los!

Gute Nacht!


Zurück zu „Historische Vorläufer des Warréstocks“