Warré Türme

Roger Delon http://warre.biobees.com/delon.htm
Jean-Marie Frèrès & Jean-Claude Guillaume http://warre.biobees.com/guillaume.htm
Marc Gatineau http://warre.biobees.com/gatineau.htm
Gilles Denis http://warre.biobees.com/denis.htm
Jean-François Dardenne http://warre.biobees.com/dardenne.htm und http://warre.biobees.com/round_and_polygonal.htm
...und andere!
Benutzeravatar
edlBeefit
Beiträge: 393
Registriert: Di 11. Dez 2012, 09:59

Re: Warré Türme

Beitragvon edlBeefit » Mi 29. Jan 2014, 06:57

Rumpel hat geschrieben:Draht 4 mm ist schon bestellt. :)
Gruss Jörn

Ja super, und warum 4 mm, die Russen haben 3mm, und wo hast Du bestellt?
Gruss Kurt Edlinger

Lieber ein Hund als Freund als ein Freund der ein Hund ist

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Warré Türme

Beitragvon Rumpel » Mi 29. Jan 2014, 07:08

Habe gestern mit 3 mm Koppeldraht herum gespielt, war mir zu dünn, wenn ich die Rähmchen im Orginal Warremass auch bauen möchte.
Bei 15 oder 10 cm reichen die 3 mm.
http://www.ebay.de/itm/Rundstahl-Edelst ... 1e76c6020c
Gruss Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
edlBeefit
Beiträge: 393
Registriert: Di 11. Dez 2012, 09:59

Re: Warré Türme

Beitragvon edlBeefit » Mi 29. Jan 2014, 09:48

Bin am überlegen, ganz auf Holz zu verzichten, ich meine bei den Rähmchen

siehe Bild, MW rein und fertig
nach 2 , 3 Jahren ausschmelzen und wieder wie neu, und das viele Jahre lang :lol:
Dateianhänge
stahlr.jpg
Gruss Kurt Edlinger

Lieber ein Hund als Freund als ein Freund der ein Hund ist

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Warré Türme

Beitragvon Rumpel » Mi 29. Jan 2014, 09:56

Na nö, mit dem Metallbügel ist bei mir schon die Schmerzgrenze erreicht :(
Gruss Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4651
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Warré Türme

Beitragvon zaunreiter » Mi 29. Jan 2014, 10:52

Dann doch lieber eine Schließrahmenbeute?
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Warré Türme

Beitragvon Rumpel » Mi 29. Jan 2014, 10:55

Hallo Bernhard,
Nicht ganz so abwegig wie du denkst, die hat schon was. :)
Gruss Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
edlBeefit
Beiträge: 393
Registriert: Di 11. Dez 2012, 09:59

Re: Warré Türme

Beitragvon edlBeefit » Mi 29. Jan 2014, 11:15

Rumpel hat geschrieben:Für mich wird immer klarer mit Beuten so gross wie Ölfässer fange ich nichts an, Wahnsinn wie da die Post abgeht.
Gruss Jörn

Auf jedenfall zeigt das Video, das FZ absolut gut funzen, und die Bienen das übersteigen ganz einfach im Blut haben,
was bei 1BR Zarge nicht immer der ist

Ich war schon immer ein Freund von FZ, dazu die gute PDF von IM Oberrieser
https://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q= ... 7871,d.bGQ

Mein Ziel ist eine Rähmchenhöhe in allen Beuten, respektive ein einziges Zargenmass

Werde sogar meine DD Lagerbeuten umbauen, auf 2 x 15 cm Höhe
Gruss Kurt Edlinger

Lieber ein Hund als Freund als ein Freund der ein Hund ist

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Warré Türme

Beitragvon Rumpel » Mi 29. Jan 2014, 11:29

Ja die Arbeit kenne ich, bin schon da ganz gut bei.
Wo es bei mir wirklich Sinn macht mit FZ.
Wobei ich mit den 108 mm von den Russen echt noch hadern tue, aber 30 X 30 ist für mich nun mal wirklich optimal.
Keine Ahnung, wenn ich meine Bienen in der Warre sehe, wird mir immer warm ums Herz. Ich weiss ich bin Sentimental. :roll:
Projekt Garden Hive hat FZ. in der Länge ergibt die eine Warrezarge, oder 8 Zadant bei zwei Zargen.
Gruss Jörn
PS. bauen werde ich das Russenwunder schon, aber die Zargenhöhe lässt mich schlecht schlafen. :D
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
edlBeefit
Beiträge: 393
Registriert: Di 11. Dez 2012, 09:59

Re: Warré Türme

Beitragvon edlBeefit » Mi 29. Jan 2014, 12:18

Rumpel hat geschrieben:PS. bauen werde ich das Russenwunder schon, aber die Zargenhöhe lässt mich schlecht schlafen. :D

Warum, da hätte ich keine Bedenken, nur es braucht viel mehr Material

Aber ich sage oder habe festgestellt, wie weniger hoch das Rähmchen umso weniger verbau oder wirbau

Da ich fast alles mit Anfangstreifen Naturbau mache ist das sehr wichtig, funzt bei meinen FZ sehr gut, aber bei meinen Dadant eben nicht, weil dort eben 30 ch hoch ist, und da muss ich dann ganze MW einlöten, um das gleiche Resultat zu erhalten

Deshalb werde ich in Zukunft nur mehr 15 FZ haben
Gruss Kurt Edlinger

Lieber ein Hund als Freund als ein Freund der ein Hund ist

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Warré Türme

Beitragvon Rumpel » Mi 29. Jan 2014, 12:27

nur es braucht viel mehr Material

Das ist mir völlig Schnuppe, auch über das umsteigen mache ich mir keinen Kopf.
Die frage ist eher bei dem ganzen Wust ob die Lüftung funzt, da hatte ich schon genug Probleme.
Gruss Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe


Zurück zu „Bekannte Modifikationen des Warré-Bienenstocks“