Seite 2 von 4

Re: Oscar Perone-Beute

Verfasst: So 13. Jan 2013, 23:44
von zaunreiter
Von Anfang an mußt Du auch nicht alles ordnen und einordnen können. Bewahre Dir etwas Unordnung, das ordnet sich selbst mit der Zeit.

Viele Grüße

Bernhard

Re: Oscar Perone-Beute

Verfasst: Mo 14. Jan 2013, 12:43
von Manfred
Grüß Euch,

http://keepingwiththebees.files.wordpre ... .jpg?w=960

Schön zu sehen, wie Flugloch und Brutbereich miteinander korrespondieren.
Praktisch: Das ganze Gefummel mit Winterflugloch, Sommerflugloch, Mäusegitter ist entbehrlich.
Das alljährliche Gejammer von wegen Räuberei und Wespenplage ebenso.

Figure 7 ist im Zusammenhang auch recht interessant.:
http://capabees.org/content/uploads/201 ... ingpdf.pdf

Die Kiste als solche in den Originaldimensionen ist meiner Meinung für unsere Klima- und Trachtverhältnisse zu geräumig.
Wenn ichs probiere, dann mit 44cm innerer Lichte und eingelegten Top-Bars mit 32mm Breite.

Da fällt mir Henrys Bemerkung wieder ein:
"Der Winter ist eine gefährliche Zeit für die Bienen. Da denkt sich der Imker neue Betriebsweisen aus."

:lol: Manfred

Re: Oscar Perone-Beute

Verfasst: Mo 14. Jan 2013, 15:41
von edlBeefit

Re: Oscar Perone-Beute

Verfasst: Mo 14. Jan 2013, 18:21
von Anton

Re: Oscar Perone-Beute

Verfasst: Mo 14. Jan 2013, 18:35
von edlBeefit

Re: Oscar Perone-Beute

Verfasst: Di 15. Jan 2013, 00:48
von Manfred

Re: Oscar Perone-Beute

Verfasst: Di 15. Jan 2013, 11:50
von edlBeefit

Re: Oscar Perone-Beute

Verfasst: Di 15. Jan 2013, 12:04
von zaunreiter

Re: Oscar Perone-Beute

Verfasst: Di 15. Jan 2013, 18:17
von Anton

Re: Oscar Perone-Beute

Verfasst: Di 15. Jan 2013, 23:19
von Manfred
@Anton:

Das war ein Experiment, eine Spielerei, sowas in der Art:

http://img4.fotos-hochladen.net/uploads ... vfr6xe.jpg

nur in dem Fall liegend und bis auf das Bohrloch rundum geschlossen.

Herzliche Grüße Manfred