Varroakillersound ?

Alles rund um die Varroabehandlung im Warré-Bienenstock.
Benutzeravatar
Theophanu
Beiträge: 304
Registriert: So 23. Jun 2013, 00:01
Kontaktdaten:

Varroakillersound ?

Beitragvon Theophanu » Mo 20. Mär 2017, 11:02

sapere aude

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4648
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Varroakillersound ?

Beitragvon zaunreiter » Mo 20. Mär 2017, 18:04

Nur oberflächlich. Siehe: https://www.imkerforum.de/forum/thread/ ... /?pageNo=1

Bin da eher skeptisch. :)
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Immenpension
Beiträge: 104
Registriert: Sa 11. Jul 2015, 13:17

Re: Varroakillersound ?

Beitragvon Immenpension » Di 21. Mär 2017, 08:20

wenn das wirklich so funktionieren würde, dann hätten die doch schon lange diese Teile an alle Bienen-Päpste kostenlos zu Testzwecken abgegeben und wir hätten haufenweise verlässliche Testresultate. Eine bessere Werbung würde es doch gar nicht geben.

habe mal ein gerät zum Mäusevertreiben geschenkt bekommen..... da wurden es eher mehr... die haben damit richtig Party gemacht.
Grüße vom Karle




Keine Tierversuche!...? aber wie ist das mit der Bienenhaltung?

Claudia.1977
Beiträge: 353
Registriert: Di 24. Dez 2013, 16:03
Wohnort: Potsdam

Re: Varroakillersound ?

Beitragvon Claudia.1977 » Di 21. Mär 2017, 19:39

Manchmal sind die einfachen Dinge vielleicht wirksam???
liebe Grüße Claudia
Warré/ TBH, 2014 www.Oekobeute.de
Bienenkugel, 2016 https://www.bienenkugel.de
Klotzbeute, 2019
Zeidlerkursen u.a. https://www.sabienenimkerei.de & Workshop learningfromthebees, Berlin 2019
polnische Zeidlerfahrt, 2018

Benutzeravatar
Distelbauer
Beiträge: 378
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 22:12

Re: Varroakillersound ?

Beitragvon Distelbauer » Mi 22. Mär 2017, 00:15

Bei dem Preis doch einen Versuch wert.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4648
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Varroakillersound ?

Beitragvon zaunreiter » Mi 22. Mär 2017, 09:04

Denkt sich jeder. Und wenn es nicht funktioniert- wer von den Millionen Imkern weltweit bekommt sein Geld zurück?

Die Idee ist schon Jahrzehnte alt. Würde das auch nur ansatzweise funktionieren, hätte man viel früher davon gehört. Hat man aber nicht. Das Patent ist immer wieder ausgelaufen und dann von jemandem anderen neu angemeldet worden. Allein das macht mich schon misstrauisch.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
Theophanu
Beiträge: 304
Registriert: So 23. Jun 2013, 00:01
Kontaktdaten:

Re: Varroakillersound ?

Beitragvon Theophanu » Mo 24. Apr 2017, 23:48

Ich bin immer skeptisch, versuche aber offen zu bleiben.

Ich mag nämlich auch diese typisch heutige Haltung nicht, die Neues grundsätzlich eloquent zerredet und sich distanziert, um dann am Schluß auf den Zug aufzuspringen, wenn die Pioniere mit der Arbeit fertig sind. Ich weiß wovon ich schreibe, denn ich hab mal eine Schule gegründet :)

Auf die Wissenschaft warte ich eher nicht, weil ich an die nicht glaube. Bewiesene Teilwahrheiten nutzen nix wenns um komplexe Probleme geht.
Also, :lol: wer probierts mal?
sapere aude

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4648
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Varroakillersound ?

Beitragvon zaunreiter » Di 25. Apr 2017, 07:17

Immer Schwein wo quiekt. :clap:
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

wonderfool
Beiträge: 186
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 23:54
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Varroakillersound ?

Beitragvon wonderfool » Di 25. Apr 2017, 09:57

Ich bin da auch ziemlich skeptisch und habe daher Google Scholar mal mit entsprechenden Stichwörtern gefüttert. Ergbnis: Nada.

Spricht für mich eher gegen den Erfolg dieser Methode.

Benutzeravatar
Distelbauer
Beiträge: 378
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 22:12

Re: Varroakillersound ?

Beitragvon Distelbauer » Di 25. Apr 2017, 18:41

Ich seh das trotzdem positiv. Stellt euch mal vor ihr hättet plötzlich varroaresistente Bienen (ist doch ne schöne Vorstellung). Und da in Deutschland Behandlungspflicht...wäre doch dann nicht dumm ;) .

LG Distel


Zurück zu „Warré-Varroabehandlung“