Brennessel- und andere Bienentees

Alles für die Einfütterung der Bienen im Warré-Bienenstock.
Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Brennessel- und andere Bienentees

Beitragvon Rumpel » Di 16. Sep 2014, 08:30

Drücken und klicken für faule. :)
http://de.inforapid.org/index.php?search=Polei-Minze
Gruss Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Deichkind
Beiträge: 321
Registriert: Mo 7. Jan 2019, 14:03
Wohnort: Nordseeküste SH

Re: Brennessel- und andere Bienentees

Beitragvon Deichkind » Fr 28. Jun 2019, 14:15

Verwendet ihr den Brennesseltee noch? Ich habe gerade welchen angesetzt, da ich sowieso einige zurückschneiden musste. Bin schon ewig ein großer Fan dieser wunderbaren Pflanze.
Ob als Tee für Mensch (und Tier?), Jauche, Schmetterlingszuchtanstalt oder Begleitpflanze. Nur den Spinat mag ich nicht. Bin von ihrer stärkenden Wirkung überzeugt.

Foto: zwei fast zeitgleich und gleich groß vor 6 Jahren gepflanzte Kirschbäume bei uns und nebenan. (Sortenunterschiede sind natürlich auch ein Faktor)

Unserer hat in den ersten Jahren eine Baumscheibenbepflanzung aus Brennnessel, Minze, Waldmeister und Kapuzinernkresse, sowie regelmäßig einen Schluck Jauche bekommen. Der sndere stand immer im Gras.
Dateianhänge
61DBD304-F306-49DC-902F-363F005AE46C.jpeg
Anfängerin 2019
Volk 1 Naturschwarm einlogiert 15.05.19, aufgelöst 31.7.19
Volk 2 Naturschwarm einlogiert 01.06.2019
Volk 3 Naturschwarm einlogiert 24.06.2019
Imkerverein + Imkerkurs konventionell vor Ort

Benutzeravatar
biene0.1
Beiträge: 133
Registriert: Mi 23. Jan 2019, 18:07

Re: Brennessel- und andere Bienentees

Beitragvon biene0.1 » Sa 29. Jun 2019, 20:41

Hallo,
wenn die Unterlage eine "Gisela 4" ist und dann im Rasen steht, dann kann das nur so aussehen! Ich meine den kleinen vom Nachbarn!! :geek:
Warre-Beuten als Eigenbau,Bienenkugel als Eigenbau, Halbrähmchen.
Etwa 4 bis 6 Völker auf Bioflächen und extensiv genutzten blumenreichen Wiesen.

Deichkind
Beiträge: 321
Registriert: Mo 7. Jan 2019, 14:03
Wohnort: Nordseeküste SH

Re: Brennessel- und andere Bienentees

Beitragvon Deichkind » So 7. Jul 2019, 08:27

Das gesamte Thema ist hochgradig spannend.

Frage 1) Kann mir jemand weitere Literatur zum Thema Bienentees empfehlen?

Frage 2) Gibt es Daten zur Melisse? Wenn die Bienen da so drauf „fliegen“ steckt da vielleicht mehr dahinter?

Meine Bienen haben jetzt abwechselnd Kamille und Brennnessel bekommen. Ob die dynamische Volksentwicklung nun daran liegt oder am natürlichen Wachstum des Biens kann ich nicht einschätzen. Egal woran, ich freue mich.
Anfängerin 2019
Volk 1 Naturschwarm einlogiert 15.05.19, aufgelöst 31.7.19
Volk 2 Naturschwarm einlogiert 01.06.2019
Volk 3 Naturschwarm einlogiert 24.06.2019
Imkerverein + Imkerkurs konventionell vor Ort

Deichkind
Beiträge: 321
Registriert: Mo 7. Jan 2019, 14:03
Wohnort: Nordseeküste SH

Re: Brennessel- und andere Bienentees

Beitragvon Deichkind » So 7. Jul 2019, 19:20

zu 2 habe ich den Bienentee nach Sklenar gefunden, der enthält 1/5 Melisse
Anfängerin 2019
Volk 1 Naturschwarm einlogiert 15.05.19, aufgelöst 31.7.19
Volk 2 Naturschwarm einlogiert 01.06.2019
Volk 3 Naturschwarm einlogiert 24.06.2019
Imkerverein + Imkerkurs konventionell vor Ort


Zurück zu „Warré-Futterzargen“