Entdeckelungswachs - wohin damit?

Alles rund um die Honigernte.
KMP
Beiträge: 693
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Entdeckelungswachs - wohin damit?

Beitragvon KMP » Mi 19. Jun 2013, 14:41

Mein Nicht-Warré-Imkerfreund Iver stellte mir die folgende Frage:
...und jetzt frage ich mich, was ich mit dem Honig-getränkten Entdeckelungswachs mache. Auspressen oder zum restlichen Wachs zum Einschmelzen geben?


Oder kann er den Bienen das (in einer Schale) geben?

-K
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

kaibee
Beiträge: 626
Registriert: Mo 9. Mai 2011, 21:53
Wohnort: Essen

Re: Entdeckelungswachs - wohin damit?

Beitragvon kaibee » Mi 19. Jun 2013, 15:22

je nachdem was er damit vorhat. Das Entdeckelungswachs ist das sauberste. Wenn er das extra-Einschmelzen will, hat er später besonders "sauberes" Wachs. Wenn er den Aufwand nicht haben will... einfach zum anderen Wachs zum Einschmelzen

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4649
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Entdeckelungswachs - wohin damit?

Beitragvon zaunreiter » Mi 19. Jun 2013, 15:30

Alles möglich, auch rückfüttern in der Schale innerhalb der Beute. Räubereigefahr besteht dabei. Ich schmelze es im Kessel auf der Wärmeplatte und mache Met daraus. Honig unten, Wachs oben.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

KMP
Beiträge: 693
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Entdeckelungswachs - wohin damit?

Beitragvon KMP » Mi 19. Jun 2013, 17:10

Ich danke euch!
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Benutzeravatar
foobar
Beiträge: 138
Registriert: Mi 7. Mär 2012, 15:12
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Entdeckelungswachs - wohin damit?

Beitragvon foobar » Do 20. Jun 2013, 10:04

Hallo Kevin,

ich habe ja vorgestern 12 Waben geschleudert, da kam gerade mal ein 1kg Glas voll Entdeckelungswachs raus, lohnt den Aufwand des Einschmelzen nicht.
Aber meine Kinder finden das super, nennt sich bei uns Honigkaugummi.

Gruß Jan


Zurück zu „Warré-Honigernte“