Honigschleuder für Warréwaben

Alles rund um die Honigernte.
Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4651
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Honigschleuder für Warréwaben

Beitragvon zaunreiter » Di 1. Nov 2011, 22:08

Diese Honigschleuder für den Selbstbau, könnte modifiziert mit Edelstahlgittern links und rechts der Waben geeignet sein, um Warréwaben zu schleudern. Siehe:

Bild

Große Ansicht:
http://www.immenfreunde.de/pics/honigschleuder.jpg

Gruß
Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4651
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Honigschleuder für Warréwaben

Beitragvon zaunreiter » Do 3. Nov 2011, 17:36

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Manfred

Re: Honigschleuder für Warréwaben

Beitragvon Manfred » Do 3. Nov 2011, 19:14

Grüß Dich Bernhard

Das finde ich ist eine gute Idee.
Was hältst Du davon, die Waben zwischen die Stäbe zu setzen ?

Das würde Probleme, wie sie hier:

http://www.top-bar-hive.de/page9.php

aufgetreten sind, hintanhalten.
Die Idee mit dem Lochblech finde ich auch sehr ansprechend.

Herzliche Grüße Manfred

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4651
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Honigschleuder für Warréwaben

Beitragvon zaunreiter » Do 3. Nov 2011, 19:36

Hallo Manfred,

das ist in den Zeichnungen nicht ersichtlich und wollte ich noch erläutern - die Waben werden eingesetzt und dann mit einem vorgeschalteten Gitter verschlossen. Also vorne wird noch ein Gitter aufgelegt, das zur Beschickung der Schleuder herausgenommen wird. Auf diese Weise können vier Waben gleichzeitig geschleudert werden.

Viele Grüße
Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

kaibee
Beiträge: 626
Registriert: Mo 9. Mai 2011, 21:53
Wohnort: Essen

Re: Honigschleuder für Warréwaben

Beitragvon kaibee » Do 3. Nov 2011, 19:40

Warum ist dann die Vorrichtung in der Mitte doppelt? Ein relativ dickes Gitter würde doch reichen, oder? Aus welchen Material wird die Außenhülle? Holz? Oder nimmst Du ein Edelstahlblech?

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4651
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Honigschleuder für Warréwaben

Beitragvon zaunreiter » Do 3. Nov 2011, 20:23

Lebensmittelechtes Edelstahl wäre schick, aber vermutlich auch teurer als Holz. Wenn jemand eine Werkstatt kennt, die solche Hauben anfertigt, wären mögliche Preise interessant! Für Bastler ist Holz vermutlich am einfachsten, ausgestrichen mit Bienenwachs.

Der Abstand oder Spalt in der Mitte dient dazu, daß der Honig beidseitig herausgeschleudert wird. (Bei vier Waben. Zwei unten, zwei oben.)

Gruß
Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Manfred

Re: Honigschleuder für Warréwaben

Beitragvon Manfred » Fr 4. Nov 2011, 00:44

Wenn ich mir vorstelle, ich stelle die Waben von allen vier Seiten her ein, dann komme ich bei Ausführung in Metall auf ca. 90 cm Durchmesser und 5-6 cm Höhe.
In etwa so:

http://www.bienenlehrpfad.ch/index.php?id=38

Herzliche Grüße Manfred

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4651
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Honigschleuder für Warréwaben

Beitragvon zaunreiter » Mi 16. Nov 2011, 17:49

Vielleicht ist für die Kleinstimkerei auch diese LowTech-Schleuder interessant!

Siehe:
http://home-and-garden.webshots.com/pho ... 8229NUYYkM

http://home-and-garden.webshots.com/pho ... 8229HihZhw

Gruß
Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

kaibee
Beiträge: 626
Registriert: Mo 9. Mai 2011, 21:53
Wohnort: Essen

Re: Honigschleuder für Warréwaben

Beitragvon kaibee » Mi 16. Nov 2011, 20:07

ich kann auch was sinnloses beisteuern....

http://ultrabreezesuits.com/homemadeext ... actor1.htm

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4651
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Honigschleuder für Warréwaben

Beitragvon zaunreiter » Do 17. Nov 2011, 13:37

In Russland kennt man diese hölzerne Schleuder auch - siehe:

http://honeygarden.ru/bees/honey_extractor.php

Gruß
Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.


Zurück zu „Warré-Honigernte“