Honigraum aufsetzen

Alles rund um die Honigernte.
Johannes-Mellifera
Beiträge: 189
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 19:15
Kontaktdaten:

Honigraum aufsetzen

Beitragvon Johannes-Mellifera » Mi 12. Apr 2017, 20:17

Hallo zusammen,

mein erstes Warrévolk hat auf 3 Zargen überwintert, wovon ehrlich gesagt die untere echt sinnlos war. ;)
Aus der untersten Zarge habe ich die schäbigen Waben entfernt, die Zarge aber mit Anfangsstreifen belassen. Derzeit sind die obersten beiden Zargen voller Bienen und Brut und auch in der untersten Zarge wird wieder gebaut. Das freut mich sehr. Nun möchte ich einen HR aufsetzen. Dafür habe ich mir nun doch mal Rähmchen besorgt und werde MW einlöten. Bin echt positiv überrascht von diesem Volk und freue mich auf die Saison! :)

LG Johannes

Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen

www.dunkle-biene-sachsen.de
Eine Mitgliedschaft wäre ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Natürlich sind alle herzlich willkommen!

biene1.0
Beiträge: 583
Registriert: So 10. Jan 2016, 19:22
Wohnort: 07806

Re: Honigraum aufsetzen

Beitragvon biene1.0 » Do 13. Apr 2017, 22:04

Hallo Johannes,
auch ich habe ein Warre-Volk, das auf 3 Zargen (~45L) überwintert hat. Es ist auch stark aus dem Winter gekommen. Es hat auch schon einen HR.
In der vergangenen Woche habe ich die oberste Zarge weggenommen. Sie hatte nur Futterwaben.
Aus den BRen habe ich ja eine Wabe entnommen und in diese Zarge gehängt. Am Dienstag nach Ostern werde ich die angesetzten Weiselzellen brechen und neuen Zuchtstoff einsetzen. Ich denke, dass sich dann Anfang Juni die Jungkönigin auf ihren Begatteungsflug begeben kann.
Dann hätte ich den ersten Ableger gemacht!
Gruß
Harald
"Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen."
Albert Schweitzer


Zurück zu „Warré-Honigernte“