Ableger-Kasten nach Giles Dennis

Wie bilde ich mit dem Warré-Bienenstock Ableger?
reichswaldimker
Beiträge: 71
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 10:53
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Ableger-Kasten nach Giles Dennis

Beitragvon reichswaldimker » Fr 16. Dez 2011, 20:44

Danke,
das mit dem Buchensperrholz nehme ich mal als Tipp.
Kauf mir einfach mal ein paar Platten und beobachte sie in den nächsten 3 Monaten.

Ein Nut einfräsen oder feste Montage möchte ich nicht. Wenn eine Königin raus kommt, dann soll das restliche Völkchen mit dem Nachbarn vereinigt werden. Bei so kleinen Zwergen zählt jede Wabe.

reichswaldimker
Beiträge: 71
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 10:53
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Ableger-Kasten nach Giles Dennis

Beitragvon reichswaldimker » Do 15. Mär 2012, 13:33

Hallo,
überwintert Gilles auch Königinnen auf diesen viergeteilten Zargen. Zwei Waben pro Volk erscheinen mir zu wenig.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4651
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Ableger-Kasten nach Giles Dennis

Beitragvon zaunreiter » Do 15. Mär 2012, 14:20

Bestimmt wird er die Königinnen nicht darin überwintern! Die sind da nur ein paar Wochen drin, selbst dann wird es schon zu eng. Dann werden die erweitert und aufgeteilt auf je eine Zarge. Du kannst sie natürlich auch sofort in je eine Zarge setzen.

Gruß
Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

reichswaldimker
Beiträge: 71
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 10:53
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Ableger-Kasten nach Giles Dennis

Beitragvon reichswaldimker » Do 15. Mär 2012, 15:44

Danke Bernhard,

bestelle mir jetzt ein paar 3 mm Acrylglasscheiben kosten 5 Euro das Stück. Ist mir sypathischer als verleimtes Sperrholz.
Acryglas ist auch lebensmittelecht.

Friedrich

Re: Ableger-Kasten nach Giles Dennis

Beitragvon Friedrich » Mo 19. Mär 2012, 15:06

Hallo Bernhard,
ich finde den dargestellten Ablegerkasten sehr interessant.
Aber wie arbeitet man mit dem Ablegerkasten ?
Wie erzeugt man mit ihm die Ableger ?
Kannst Du mir die Arbeitsweise mit diesem Gerät ein wenig erläutern?

Freundliche Grüße

Friedrich

Benutzeravatar
jonas
Beiträge: 222
Registriert: Mi 7. Mär 2012, 19:57
Wohnort: Berlin Kreuzberg, süd Frankreich

Re: Ableger-Kasten nach Giles Dennis

Beitragvon jonas » Mo 19. Mär 2012, 22:57

Ich kenne diesen kasten um könnigen zu züchten. Ich war sehr begeistert wie einfach es ist so könnigen zu züchten als giles denis das vorgeführt hatte. Pro abteil kommt eine wabe (aus einem starken volk) mit brut und natürlich offener brut und mit honig und pollen drum rum. Das wird 4 Mal wiederholt mit jeweils einen leeren halbrahmen. Bienen dazu und achten das die könnigen nicht mit rein kommt. Alles zu machen und 1 monat warten.
Im besten fall hat man 4 könnigen die man raus nimmt wenn brut vorhanden ist und wieder ein monat warten. Und so weiter, ohne grossen aufwand.
Hier sind videos wo man sieht wie es geht (2. und 7. video) http://www.ruche-warre.com/ruche-warre-videos.html
Apicolement,
Jonas

melliferaman
Beiträge: 21
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 00:14
Wohnort: Grossraum Freiburg

Re: Ableger-Kasten nach Giles Dennis

Beitragvon melliferaman » So 24. Feb 2013, 22:49

Hallo zusammen,

wir wagen mal den Versuch mit Mondscheinbegattung.
Kollege hat die APIDEA Variante, wir die Warrévariante.
Es passen 4 Waben hinein, also halbe Warrégröße.

Bilder/Berichte/Filme unter:
http://www.dunklebienen.de/?page_id=968

Ich möchte die Königin aus einem starken Ableger natürlich heraus ziehen
und möglichst rein begatten lassen und keine Brut verschwenden.
Die Infos die man dazu braucht findet man auf der HP.

Bitte, ich möchte hier keine Rassendiskussion (die führe ich aus Prinzip nicht mehr in Foren),
es geht nur um die Idee. Vielleicht hat der eine oder andere auch Spaß daran.

Bin mal gespannt ob das funktioniert.
Viel Spaß mit den Bildern.

Gruss
Meliferaman

biene1.0
Beiträge: 583
Registriert: So 10. Jan 2016, 19:22
Wohnort: 07806

Re: Ableger-Kasten nach Giles Dennis

Beitragvon biene1.0 » So 21. Feb 2016, 18:43

Hallo Manfred,
das Video ist nicht verfügbar! Ist ja auch schon ein paar Jahre alt.
Kannst Du helfen?

Gruß
Harald
"Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen."
Albert Schweitzer

Deichkind
Beiträge: 342
Registriert: Mo 7. Jan 2019, 14:03
Wohnort: Nordseeküste SH

Re: Ableger-Kasten nach Giles Dennis

Beitragvon Deichkind » Sa 8. Jun 2019, 15:03

Ich habe mir jetzt so einen Ablegerkasten bei Andreas Meisl (Ökobeute) bestellt. Bei mir soll er als „Erste Hilfe“ Kasten dienen, weil ich klein bleiben will. So hoffe ich trotz weniger Völker bei Bedarf immer eine Königin oder Brut zur Hand zu haben. Überschüssige Königinnen werden hoffentlich Abnehmer finden (wobei ich vorhabe nur den mittleren Schied einzusetzen je ein Flugloch zu und somit maximal zwei Königinnen gleichzeitig heranzuziehen).

Nun zur Nutzung: wenn ich Brut mit Bienen von meinem Stand nehme, müssen sie mangels zweitem Standort dann ja 3 Tage in Kellerhaft. Dafür müssen die Fluglöcher zu. Wie verhindere ich das Verbrausen mit diesen Brettchen drauf? Kissen ohne Füllung drauf? Obendrauf erst Absperrgitter, dann Bienenflucht, dann Leerzarge drauf?

Was bekommen die Bienen in der Kellerhaft? Futterteig? Wieviel? Wasser?

Ich nutze ja nur die Oberträger in meinen Beuten. Um die Brut zu gewinnen, kann ich da ein Halbrähmchen an die äußerste Position meines Volkes hängen und es gegen einen leeren Oberträger tauschen wenn es bestiftet ist?
Anfängerin 2019
Volk 1 Naturschwarm einlogiert 15.05.19, aufgelöst 31.7.19
Volk 2 Naturschwarm einlogiert 01.06.2019
Volk 3 Naturschwarm einlogiert 24.06.2019
Imkerverein + Imkerkurs konventionell vor Ort

Deichkind
Beiträge: 342
Registriert: Mo 7. Jan 2019, 14:03
Wohnort: Nordseeküste SH

Re: Ableger-Kasten nach Giles Dennis

Beitragvon Deichkind » Sa 8. Jun 2019, 18:45

Alternative Idee zur Kellerhaft: Falls ich jemanden > 3km entfernt finde, bei dem ich sie kurzfristig in den Garten stellen kann, könnte ich sie dann nach 3 Tagen wieder heimholen?
Anfängerin 2019
Volk 1 Naturschwarm einlogiert 15.05.19, aufgelöst 31.7.19
Volk 2 Naturschwarm einlogiert 01.06.2019
Volk 3 Naturschwarm einlogiert 24.06.2019
Imkerverein + Imkerkurs konventionell vor Ort


Zurück zu „Ablegerbildung mit der Warré“