Natur- oder Kunstschwarm in Warré Beute einlogieren

Rund um die Schwarmbetriebsweise im Warré-Bienenstock
Corinne
Beiträge: 34
Registriert: Do 18. Apr 2013, 16:19

Natur- oder Kunstschwarm in Warré Beute einlogieren

Beitragvon Corinne » Mo 6. Mai 2013, 09:27

Hallo zusammen

Bei mir hat sich in den letzten Tagen viel geändert. Ich habe beschlossen, einerseits mit einem Naturschwarm und andererseits mit einem Kunstschwarm anzufangen. Also nicht vom Mini-Plus in die Warré Beute. Nun brauche ich richtig gute Tipps und möglichst Bilder, wie ich den Schwarm von der Schwarmkiste in eine Warré-Beute bekomme. Ich habe das Forum durchgekämmt, bin aber auf keine gute und für Anfänger verständliche Anleitung gestossen. Meiner Meinung nach, muss ich die neuen Völker etwas zufüttern und nach 3 - 5 Tagen eine Varroa Behandlung mit Thymol durchführen. Liege ich damit richtig?

Vielen Dank im Voraus und herzliche Grüsse aus der Schweiz

Corinne

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4648
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Natur- oder Kunstschwarm in Warré Beute einlogieren

Beitragvon zaunreiter » Mo 6. Mai 2013, 10:45

Den Naturschwarm erstmal nicht füttern, erst nach ein paar Tagen Wartezeit. Wenn die ersten Waben gebaut sind, sonst zieht der vollgetankt wieder aus.

Den Kunstschwarm von Anfang an füttern.

Bloß nicht die Schwärme mit Thymol behandeln! Das riecht zu stark, da ziehen die Dir garantiert aus. Entweder mit Milchsäure oder Bienenwohl. Oder Du wartest erst mal ab.

Aus der Schwarmkiste in die Beute bekommst Du die Bienen auf zweierlei Arten. Bei beiden Arten solltest Du bis zum späten Nachmittag warten, so bis 18 Uhr.

Dann kannst Du entscheiden, ob Du sie a) einlaufen läßt - oder b) in die Beute schüttest.

Ich bevorzuge das Einlaufenlassen. Das ist irgendwie harmonischer und Du kannst die Bienen bei einer Gruppenentscheidung beobachten. Oft siehst Du die Königinin dem Gewusel in die Beute einziehen. Ich habe den Eindruck, daß die Bienen bei dieser Art Einzug die Beute schneller als ihr neues Zuhause akzeptieren. Mir ist bisher noch kein einziger Schwarm wieder davongeflogen.

Zur Vorgehensweise: Dazu stelle ich ein Brett schräg an das Flugloch. Das Brett sollte nach vorne hin spitz zulaufen. Sonst rennt die Königin rechts oder links vorbei - und alle Bienen hinterher. Auch beliebt ist, daß die Königin unter die Beute flitzt und wieder: alle Bienen hinterher. Du mußt sie also etwas führen und das Ausweichen nach rechts, links und unten begrenzen.

Du sprühst etwas Wasser (mit Milchsäure versetzt ;) ) auf die Bienen im Schwarmkasten, so daß nicht alle auffliegen. Dann schüttest Du die Bienen vorsichtig auf das Flugbrett vor dem Flugloch. Sobald die ersten Bienen das Flugloch entdeckt haben, fangen sie an zu sterzeln und die Bienen marschieren los. Das ist einer der grandiosesten Momente, die Bienen dabei zu beobachten. Alles ganz easy.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4648
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Natur- oder Kunstschwarm in Warré Beute einlogieren

Beitragvon zaunreiter » Mo 6. Mai 2013, 10:58

Alles bereit für den Einzug.
Bild

Der Boden steht auf einer oder zwei Leerzargen, etwas nach hinten versetzt, so daß ich ein Brett anlehnen kann. Die unterste Zarge wo sie rein sollen, steht etwas nach vorne gerückt, damit die Bienen nicht so sehr die Wand hochlaufen, sondern ins Flugloch.
Bild

Und marsch!
Bild
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Corinne
Beiträge: 34
Registriert: Do 18. Apr 2013, 16:19

Re: Natur- oder Kunstschwarm in Warré Beute einlogieren

Beitragvon Corinne » Mo 6. Mai 2013, 13:17

Vielen Dank für die tollen Bilder. Eigentlich wollte ich dies am liebsten auch so handhaben, dachte aber, dass mir die Bienen abhauen ;-). Evt. müssen die Schwärme aus Feuerbrand technischen Gründen zwei Tage in den Keller. Kann ich dann genauso verfahren?

Grüssli Corinne

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4648
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Natur- oder Kunstschwarm in Warré Beute einlogieren

Beitragvon zaunreiter » Mo 6. Mai 2013, 13:41

Corinne hat geschrieben:...aus Feuerbrand technischen Gründen zwei Tage in den Keller.


???

Bitte erläutere mal.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Corinne
Beiträge: 34
Registriert: Do 18. Apr 2013, 16:19

Re: Natur- oder Kunstschwarm in Warré Beute einlogieren

Beitragvon Corinne » Mo 6. Mai 2013, 14:17

Es isch schwierig, etwas das ich auch nicht verstehe, zu erläutern. Aber schau hier steht es geschrieben:

Der Kant. Pflanzenschutzdienst trifft folgende Massnahmen und Verbote:
1. Jegliches Verstellen von Bienen innerhalb der gesperrten Gemeinden und von den gesperrten
Gemeinden in freie Gemeinden (siehe Karte) ist zwischen dem 1. April und dem 15. Juni 2013
verboten. Diese Massnahme bezieht sich auf das Wandern, den Verkauf oder das Verschenken
von Bienen, inkl. das Auf- und Abführen von Begattungskästchen. Die Sperre kann max. um einen
Monat verlängert werden, wenn wichtige Wirtspflanzen im Befallsgebiet nach dem 15. Juni
2013 noch in Blüte stehen.
2. Ausgenommen von dieser Massnahme sind:
- Bienen, die in Höhenlagen über 1200 m verbracht werden;
- Bienen, die vor dem Verstellen während mindestens 2 Tagen eingesperrt werden;
- Transport von Ablegern zu den innerhalb der gesperrten Gemeinden befindlichen Ablegerständen;
 Während der Blütezeit von Apfel-, Birn- und Quittenbäumen auch Ableger möglichst nicht verstellen!
- Königinnen (mit Begleitbienen) in Zusetzern.
Wir sind uns bewusst, dass diese Anordnung Einschränkungen für die Imkerei mit sich bringt. Die
strikte Einhaltung seitens der Imkerei in der Vergangenheit beweist uns jedoch das Verständnis
für diese wichtige vorsorgliche Massnahme.

KMP
Beiträge: 693
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Natur- oder Kunstschwarm in Warré Beute einlogieren

Beitragvon KMP » Mo 6. Mai 2013, 16:16

'...wenn wichtige Wirtspflanzen im Befallsgebiet..." -- Wer wird mit was befallen? Was mir fehlt ist die "wofür/warum/weswegen"-Erklärung (außer "Pflanzenschutz"), aber vielleicht kann Bernhard das aus den Vorschriften interpretieren... ?
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Corinne
Beiträge: 34
Registriert: Do 18. Apr 2013, 16:19

Re: Natur- oder Kunstschwarm in Warré Beute einlogieren

Beitragvon Corinne » Mo 6. Mai 2013, 16:23

Es handelt sich hierbei um die Vorschriften für Feuerbrand gefärdete Gebiete.

Gruss Corinne

KMP
Beiträge: 693
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Natur- oder Kunstschwarm in Warré Beute einlogieren

Beitragvon KMP » Mo 6. Mai 2013, 17:10

Aha, danke, Corinne, für deine Geduld! Jetzt verstehe ich -- die Krankheit war mir völlig unbekannt.
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Benutzeravatar
sleipnir
Beiträge: 434
Registriert: So 6. Nov 2011, 18:46

Re: Natur- oder Kunstschwarm in Warré Beute einlogieren

Beitragvon sleipnir » Do 9. Mai 2013, 08:56

Entschuldigung das ich mich einmische, aber die Vorschrift ist für mich nicht ganz logisch und kurzsichtig !
Haben die Hummeln, Wespen, alle anderen Wildbienen und Zweiflügler dann Flugverbot ?
Wie sieht es mit den Vögeln aus ? Bleiben die dann auch im Sperrgebiet ?

Und wenn ich zum Tip von Bernhard noch hinzufügen darf:
Das Einlaufen oder Einschütten des Schwarms sollte an der Stelle passieren, wo die Bienen dann auch Ihre Beute fest stehen haben.
Sonst gibt es Schwierigkeiten, wenn man die Beute nach Erfolgreichem Einzug am nächsten Tag woanders hinstellen möchte.

gruß

bernhard
Die kleinste Tat ist besser
als der größte Vorsatz.


Zurück zu „Warré und Schwärme“