Nachschwarm mit Puderzucker+Honig füttern.

Rund um die Schwarmbetriebsweise im Warré-Bienenstock
Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4648
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Nachschwarm mit Puderzucker+Honig füttern.

Beitragvon zaunreiter » Mi 20. Jun 2012, 21:16

Werter Herr Apiarius, nun seien Sie doch nicht so! :shock:

Ich meine es ja nit bös' - im Gegenteil.

Ich empfehle den Sommer über mitzulesen - im Winter habe ich zu viel Zeit für zu viele haarsträubende Ideen! :lol:

Viele liebe Grüße
Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4648
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Nachschwarm mit Puderzucker+Honig füttern.

Beitragvon zaunreiter » Do 12. Jul 2012, 11:30

>>Zur Auffütterung haben sich flüssige Futtermittel am besten bewährt. Bei der Fütterung mit Futterteig sind neben der beträchtlich verlängerten Abnahme keine negativen Einflüsse festgestellt worden. Von der Fütterung mit Maischen (Vermengung von Kristallzucker mit Invertzuckerlösungen) ist abzuraten, da in Laborversuchen eine Verkürzung der Lebensdauer festgestellt wurde.<<
http://www.agroscope.admin.ch/data/publ ... _d_web.pdf (Seite 42)
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.


Zurück zu „Warré und Schwärme“